Fr 01.09.2017   [18.30 Uhr]
Vorstellung GSF
Weiterbildungsveranstaltung zur Vorstellung des neuen GSF in Hartberg.
Do 07.09.2017   [ganztaegig]
Seniorenausflug
Seniorenausflug des BFV Hartberg in die Suedoststeiermark.
Fr 08.09.2017   [19.00 Uhr]
2. Herbstuebung
Uebungsvorbereitung: HLM Josef Fuchs und HLM Gerhard Rath.
Sa 09.09.2017   [08.30 Uhr]
Funkgrundlehrgang
Funkgrundlehrgang in Unterrohr.


















Landesjugendbewerb in Judenburg
von HBI Jürgen Stark am 09. Juli 2017

Am Freitag, dem 07. und Samstag, dem 08. Juli 2017, fanden in Judenburg der 47. Landesfeuerwehrjugend-Leistungsbewerb, sowie ...
»»[Mehr Lesen]
Aufräumarbeiten nach Unwetter
von OLM Christian Stark am 05. August 2017

Am Freitag, dem 04. August 2017, zog ein heftiges Unwetter über weite Teile der Steiermark. Auch die ...
»»[Mehr Lesen]
Erneut Unwettereinsätze
von HBI Jürgen Stark am 06. August 2017

Erneut wurden die steirischen Feuerwehren, wie auch in der vergangenen Nacht, zu zahlreichen Unwettereinsätzen gerufen. Auch die ...
»»[Mehr Lesen]
Aufräumarbeiten nach Unwetter

von OLM Christian Stark am 05. August 2017

Am Freitag, dem 04. August 2017, zog ein heftiges Unwetter über weite Teile der Steiermark. Auch die Gemeinde Ebersdorf blieb davon nicht verschont, so musste die FF Ebersdorf in den späten Abendstunden zu mehreren Ereignissen ausrücken.

Alarmierung: Um 22.44 Uhr wurde von der Bereichsalarmzentrale "Florian Hartberg" mit dem Alarmstichwort "T 07 - Unwetter" Sirenenalarm ausgelöst. Nach wenigen Minuten rückte RLF-A 1000 vollbesetzt zu einer Baumbergung nach Nörning aus.

Lage: Ein Baum lag auf der Gemeindestraße in Nörning und versperrte fast die komplette Fahrbahn.

Tätigkeiten: Der Baum wurde binnen kürzester Zeit mittels Motorkettensäge zerkleinert und von der Fahrbahn entfernt. Im weiteren Verlauf dieser Straße lagen noch Baumteile, welche ebenfalls rasch entfernt wurden.

Kurz darauf wurden wir per Funk über eine überflutete Kläranlage bei einem Wohnhaus an der L 412, Höhe S-Kurve, informiert. Kurz vor der Einsatzstelle musste die Landesstraße von Schlamm und Schotter befreit werden, weshalb LKW-A für den Einsatz bei der Kläranlage nachgefordert wurde.

Nachdem die Straße mittels Schaufeln, HD-Rohr und Straßenwaschanlage gereinigt, und die Kläranlage ausgepumpt war, konnten beide Fahrzeuge ins Feuerwehrhaus einrücken und sich gegen 01.00 Uhr wieder einsatzbereit melden.

Eingesetzt waren:
RLF-A 1000
LKW-A und
11 Mitglieder

weiters:
Polizei mit 1 StKW
Straßenmeisterei


» » [Mehr Bilder]