Sa 23.12.2017   [18.00 Uhr]
Friedenslichtuebergabe
Friedenslichtuebergabe an alle Feuerwehren des Bereiches am Hauptplatz in Hartberg.


















Atemschutzübung
von HBI Jürgen Stark am 12. Novmember 2017

Am Freitag, dem 10. November 2017, fand im Feuerwehrhaus eine Atemschutzübung statt. Thema dieser Übung war die ...
»»[Mehr Lesen]
Bereichsfunkbewerb in Pinggau
von OLM Christian Stark am 12. November 2017

Am Samstag, dem 11. November 2017, fand in der Volksschule Pinggau der Funkleistungsbewerb des Bereichsfeuerwehrverbandes Hartberg statt. ...
»»[Mehr Lesen]
Gratulation zum 75. Geburtstag
von HBI Jürgen Stark am 19. November 2017

Am Sonntag, dem 12. November 2017, feierte unser Kamerad ELM Franz Goger seinen 75. Geburtstag. Aus diesem ...
»»[Mehr Lesen]
1. Herbstübung

von OLM Christian Stark am 12. August 2017

Am Freitag, dem 11. August 2017, fand die 1. Herbstübung im Jahr 2017 statt. Übungsannahme war ein Heizraumbrand bei der Tischlerei Hörzer in Ebersdorfberg, bei dem auch die Feuerwehr Sebersdorf mitalarmiert wurde.

Folgende Lage wurde von den Übungsvorbereitern OLM Franz Hörzer und LM Andreas Hackl dargestellt: Im Heizraum der Tischlerei brach ein Feuer aus, wobei noch zwei Personen vermisst wurden. Das Feuer griff dabei auf angrenzende Teile des Objektes über.

Ein Atemschutztrupp wurde zur Rettung der vermissten Personen in den Keller entsandt, die restliche Gruppe des RLF-A 1000 bereitete eine Zubringerleitung Richtung "Hutterbod" vor und führte im weiteren Verlauf einen Außenangriff auf der Nordseite des Gebäudes durch. RLF-A 2000 Sebersdorf bezog Wasser vom nahegelegenen Hydranten und versorgte damit die beiden Rüstlöschfahrzeuge, stellte einen zweiten Atemschutztrupp und führte ebenfalls einen Außenangriff durch.









Während die Einsatzleitung im MTF aufgebaut wurde, stellte die Mannschaft des LKW-A eine Zubringleitung vom Wasserbassin bei Johann Samer her und führte einen Außenangriff im Innenhof durch. LF-A Sebersdorf sorgte für die Zubringleitung vom "Hutterbod" und löschte das Brandobjekt von Süden her.

Neben den beiden vermissten Personen musste auch ein "verunglückter" Atemschutzgeräteträger gerettet, und von dem ebenfalls anwesenden Team des Roten Kreuzes versorgt werden. Nachdem die Übungsziele erreicht waren, wurden alle Beteiligten zur Verpflegung ins "Hutterbod" eingeladen.

Auf diesem Wege möchten wir uns nochmals bei Fa. Hörzer und Johann Samer für die Zurverfügungstellung des Übungsobjektes bedanken!

Eingesetzt waren:
RLF-A 1000
LKW-A
MTF und
33 Mann

sowie:
RLF-A 2000 und LF-A Sebersdorf mit 17 Mann
Rotes Kreuz Bad Waltersdorf mit RTW und 3 Mitgliedern


» » [Mehr Bilder]