Fr 20.10.2017   [19.30 Uhr]
Ausschusssitzung
Sitzung des erweiterten Feuerwehrausschusses im Feuerwehrhaus.


















Abschnitts-MRAS-Übung
von OLM Christian Stark am 23. September 2017

Am Samstag, dem 23. September 2017, fand eine Abschnittsübung für Menschenrettung und Absturzsicherung (MRAS) statt. Übungsobjekt war ...
»»[Mehr Lesen]
3. Herbstübung
von OLM Christian Stark am 07. Oktober 2017

Am Freitag, dem 06. Oktober 2017, fand die 3. Herbstübung im Jahr 2017 statt. Übungsannahme war ein ...
»»[Mehr Lesen]
KHD-Übung "RA2017"
von HBI Jürgen Stark am 08. Oktober 2017

Am Freitag, dem 06. und Samstag, dem 07. Oktober 2017, fand im Raum Bad Radkersburg die großangelegte ...
»»[Mehr Lesen]
KHD-Übung "RA2017"

von HBI Jürgen Stark am 08. Oktober 2017

Am Freitag, dem 06. und Samstag, dem 07. Oktober 2017, fand im Raum Bad Radkersburg die großangelegte KHD-Übung "RAzwanzigsiebzehn" statt. Thema dieser Großübung war eine Hochwassersituation auf der Mur im Raum Bad Radkersburg.

Lage:
Ein Adriatief mit bis zu 150 mm Niederschlag zieht durch Teile der Steiermark. Der Bereich Bad Radkersburg ist aufgrund der extremen Niederschlagsmengen der letzten Tage von massiven Überschwemmungen und Überflutungen betroffen.
Sowohl die Mur, als auch die Grabenlandbäche, führen Hochwasser. Diese münden in die Mur, und so kommt es ab der Bezirksgrenze zu Leibnitz in Richtung Osten zu einem extremen Murhochwasser. Erste größere Überschwemmungen treten im Bereich Mureck und im Augebiet südlich von Halbenrain auf. Das Siedlungsgebiet von Bad Radkersburg kann vorerst noch durch den neu sanierten Hochwasserschutzdamm geschützt werden.

Nach Anforderung und Rücksprache mit dem Einsatzleiter vor Ort, befiehlt der Landesfeuerwehrkommandant einen massiven Einsatz der KHD-Bereitschaften des Landesfeuerwehrverbandes Steiermark, sowie benachbarter Länder.

Folgende Lagen waren von den eingesetzten KHD-Einheiten unter anderem abzuarbeiten:

- Ölsperren mittels A-Saugschläuchen, Leitern, Brettern und ölabsorbierenden
   Materialien herstellen.
- Sandsäcke im Rotationsmodus füllen und transportsicher auf Paletten
   schlichten.
- Dämme mittels Sandsäcken errichten.
- Deiche durch Auflast mit Sandsäcken und Filter herstellen.
- Mobile Hochwasserschutzeinrichtung errichten.
- Stützen der Stadtmauer nach Unterspülung.

Einsatz der KHD-Bereitschaft 47:
Die KHD-Bereitschaft 47 - Hartberg wurde mit zwei technischen Zügen und einer Kommandogruppe am 06.10.2017 zum Einsatz gebracht. LKW-A Ebersdorf rückte um 22.10 Uhr zum Sammelplatz beim Feuerwehrhaus in Sebersdorf aus. Der Technische Zug "Süd" rückte um 23.00 Uhr von Sebersdorf Richtung Radkersburg ab.
Kurz nach 01.00 Uhr traf die KHD-Bereitschaft 47 im Bereitstellungsraum in Unterpurkla ein, wo die beiden Züge ihre Aufträge von der Kommandogruppe erhielten.

Der Technische Zug "Süd" hatte die Aufgabe, eine mobile Hochwasserschutzeinrichtung auf der slowenischen Seite der Mur zu errichten, sowie eine Brauchwasserversorgung mittels eines provisorischen Beckens, hergestellt aus Paletten und einer Plane, aufzubauen und zu befüllen. Im weiteren Verlauf wurden die Öffnungen der fixen Hochwasserverbauung mit Sandsäcken verbaut, wozu LKW-A Ebersdorf für den Transport der Sandsäcke herangezogen wurde.

Anschließend wurde alles wieder abgebaut und das Material versorgt. Gegen 04.15 Uhr waren die Arbeiten abgeschlossen. Nach der Verpflegung rückten die Feuerwehren gegen 05.00 Uhr wieder in Richtung Hartberg ab.
LKW-A Ebersdorf - mit acht Mann an der Übung beteiligt - konnte sich um 07.30 Uhr bei Florian Hartberg wieder Einsatzbereit melden.


Eingesetzt waren:
KHD-Bereitschaften der Bereiche Radkersburg, Leibnitz, Feldbach, Graz-Umgebung, Fürstenfeld, Hartberg, Voitsberg, Bruck an der Mur, Mürzzuschlag und Liezen, sowie Bereitschaften aus Slowenien, Burgenland und Kärnten mit je zwei Einsatzzügen.

Gesamt: Ca. 1500 Feuerwehrmitglieder!

Von der KHD-Bereitschaft 47:
Technischer Zug "Nord", Technischer Zug "Süd" und Kommandogruppe

Technischer Zug "Süd":
MTF-A Kaibing (Kommandofahrzeug)
SRF Hartberg
TLF-A 3000-200 Pöllau
TLF-A 2000 Kaindorf
TLF-A 1000 Schölbing
RLF-A 2000 Sebersdorf
LFB-A Obertiefenbach
LKW-A Stubenberg
LKW-A Ebersdorf und
57 Mann

» » [Mehr Bilder]