Fr 20.10.2017   [19.30 Uhr]
Ausschusssitzung
Sitzung des erweiterten Feuerwehrausschusses im Feuerwehrhaus.


















Abschnitts-MRAS-Übung
von OLM Christian Stark am 23. September 2017

Am Samstag, dem 23. September 2017, fand eine Abschnittsübung für Menschenrettung und Absturzsicherung (MRAS) statt. Übungsobjekt war ...
»»[Mehr Lesen]
3. Herbstübung
von OLM Christian Stark am 07. Oktober 2017

Am Freitag, dem 06. Oktober 2017, fand die 3. Herbstübung im Jahr 2017 statt. Übungsannahme war ein ...
»»[Mehr Lesen]
KHD-Übung "RA2017"
von HBI Jürgen Stark am 08. Oktober 2017

Am Freitag, dem 06. und Samstag, dem 07. Oktober 2017, fand im Raum Bad Radkersburg die großangelegte ...
»»[Mehr Lesen]
Verkehrsunfall in Steinfeld

von HBI Jürgen Stark am 08. Oktober 2017

Am Samstag, dem 07. Oktober 2017, wurde die Feuerwehr Ebersdorf zu einem Verkehrsunfall auf der L 412, im Ortsgebiet von Steinfeld alarmiert.

Lage: Aus unbekannter Ursache kollidierten zwei PKW in Steinfeld im Bereich der Ortsausfahrt Richtung Sebersdorf. Dabei kam der, aus Richtung Sebersdorf kommende Lenker, links von der Straße ab, rammte einen Gartenzaun und kam in einer Thujenhecke zum Stehen.
Der zweite PKW blieb auf der Fahrbahn und kam nach der Ortsausfahrt zum Stillstand. Die Fahrzeuginsassen blieben dabei unverletzt.

Alarmierung: Um 20.04 Uhr wurde die Feuerwehr Ebersdorf mit dem Alarmstichwort "T03 - Verkehrsunfall, Fahrzeugbergung, binden von Betriebsmittel" mittels Sirene und SMS alarmiert. Um 20.09 Uhr rückten RLF-A 1000 und LKW-A zum Einsatzort aus.

Tätigkeiten an der Einsatzstelle: Zuerst wurde die Unfallstelle abgesichert und ein zweifacher Brandschutz aufgebaut. Feuerwehrsanitäter kümmerten sich um die Fahrzeuginsassen. In weiterer Folge wurde das Fahrzeug in der Hecke mittels Seilwinde geborgen und in einer Hauszufahrt gesichert abgestellt. Der zweite PKW wurde von einem Abschleppunternehmen abgeholt.

Nach Reinigung der Fahrbahn konnte sich die Feuerwehr Ebersdorf gegen 21.30 Uhr wieder einsatzbereit melden.


Eingesetzt waren:
RLF-A 1000
LKW-A
MTF und
20 Mann

sowie
4 Mann in Bereitschaft

» » [Mehr Bilder]