Do 13.08.2020   [18.00 Uhr]
1. Wissenstestuebung
Uebung fuer den Wissenstest der Feuerwehrjugend.
Fr 14.08.2020   [19.30 Uhr]
Ausschusssitzung
2. Ausschusssitzung im Feuerwehrhaus.
Sa 15.08.2020   [18.00 Uhr]
OEFAST
Atemschutzuebung OEFAST - Jaehrlicher Leistungstest fuer alle Atemschutzgeraetetraeger.
Do 20.08.2020   [18.00 Uhr]
2. Wissenstestuebung
Uebung fuer den Wissenstest der Feuerwehrjugend.
Fr 21.08.2020   [19.00 Uhr]
Zugsuebung 2. Zug
Uebung fuer die Mitglieder des 2. Zuges, sowie alle Mitglieder, die bei der Uebung des 1. Zuges nicht dabei waren.
Sa 22.08.2020   [08.00 Uhr]
Funk-Grundlehrgang
Funk-Grundlehrgang in Stubenberg am See.
Do 27.08.2020   [18.00 Uhr]
3. Wissenstestuebung
Uebung fuer den Wissenstest der Feuerwehrjugend.


















Atemschutzübung "Türöffnung"
von HBI Jürgen Stark am 24. Juli 2020

Am Samstag, dem 18. Juli 2020, fand eine Atemschutzübung zum Thema "Türöffnung, Schlauchmanagement und Strahlrohrtraining" statt. Nicht ...
»»[Mehr Lesen]
Fünf Kameraden absolvierten Grundausbildung 1
von HBI Jürgen Stark am 24. Juli 2020

Am Sonntag, dem 19. Juli 2020, fand in Unterbuch die Abschlussprüfung des Praxismodules der Grundausbildung 1 "Truppmann-Ausbildung" ...
»»[Mehr Lesen]
LKW-Bergung auf der Wagenbachstraße
von HLM Christian Stark am 20. Juli 2020

Am Montag, dem 20. Juli 2020, wurden wir zu einer LKW-Bergung auf der Wagenbachstraße in Ebersdorf gerufen. ...
»»[Mehr Lesen]
LKW-Bergung auf der Wagenbachstraße

von HLM Christian Stark am 20. Juli 2020

Am Montag, dem 20. Juli 2020, wurden wir zu einer LKW-Bergung auf der Wagenbachstraße in Ebersdorf gerufen.

Alarmierung: Um 18.13 Uhr erfolgte von der Landesleitzentrale "Florian Steiermark" die Alarmierung mittels Sirenen-Alarm und SMS mit dem Alarmstichwort "T03 - Verkehrsunfall, Fahrzeugbergung, binden von Betriebsmittel". Bereits nach wenigen Minuten rückte RLF-A 1000 zum Einsatzort aus.

Lage: Ein LKW-Fahrer war auf der regennassen Gemeindestraße Richtung Wagenbach mit seinem vollbeladenen Sattelzug hängen geblieben. Da er weder vor noch zurück konnte, alarmierte er die Einsatzkräfte.

Tätigkeiten: Nach Absicherung der Unfallstelle wurde der Verkehr über Ebersdorfberg umgeleitet. Anschließend wurde das Schwerfahrzeug mittels RLF und Abschleppseil einige Meter der Straße entlang gezogen, bis es wieder gerade auf der Fahrbahn zum Stehen kam. Da der LKW auch nach diesen Maßnahmen seine Fahrt bergauf nicht fortsetzen konnte, wurde er rund 300 Meter zurück bis zu einer Kreuzung gelotst, wo er wieder umdrehen konnte.

Nach rund eineinhalb Stunden konnten wir wieder ins Feuerwehrhaus einrücken und die Einsatzbereitschaft herstellen.

Eingesetzt waren:
RLF-A 1000
LKW-A
MTF und
19 Mann


» » [Mehr Bilder]