Sa 23.03.2019   [08.00 Uhr]
Funk-Grundlehrgang
Funk-Grundlehrgang in Kaindorf.
Sa 23.03.2019   [09.00 Uhr]
Bewerterschulung
Bewerterschulung fuer den Landesfeuerwehrjugendleistungsbewerb 2019.
So 24.03.2019   [17.00 Uhr]
ASLP-Uebung
Uebung fuer die Atemschutzleistungspruefung in Bronze.
Di 26.03.2019   [19.00 Uhr]
Abschnittsbesprechung
1. Abschnittsbesprechung in Buch.


















Atemschutzübung "ÖFAST"
von HBI Jürgen Stark am 21. Februar 2019

Körperliche Fitness ist beim Feuerwehreinsatz, und speziell beim Atemschutzeinsatz ein wichtiges Kriterium. Neben dem AKL-Test, den jeder ...
»»[Mehr Lesen]
Verkehrsunfall auf der L 412
von HBI Jürgen Stark am 17. Februar 2019

Am Sonntag, dem 17. Februar 2019, ereignete sich auf der L 412 im Bereich der S-Kurve ein ...
»»[Mehr Lesen]
1. Frühjahrsübung
von OLM Christian Stark am 09. März 2019

Am Freitag, dem 08. März 2019, fand die 1. Frühjahrsübung im heurigen Jahr statt. Thema dieser Übung ...
»»[Mehr Lesen]
Wirtschaftsgebäudebrand in Ebersdorf

von OBI Jürgen Stark am 06. Juli 2009

Am Montag, dem 06. Juli 2009 wurde die Feuerwehr Ebersdorf zu einem Wirtschaftsgebäudebrand im Ortsgebiet von Ebersdorf alarmiert.

Alarmierung: Die FF Ebersdorf wurde um 14.47 Uhr mittels Sirene von Florian Hartberg alarmiert. Um 14.50 Uhr fuhr das RLF-A 1000 zum Einsatzort aus.

Lage: Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand der Dachstuhl des Wirtschaftsgebäudes in Flammen. Diese drohten auf das Wohnhaus überzugreifen.

Durchführung: Als erstes wurde die Feuerwehr Sebersdorf nachalarmiert. Vom RLF-A 1000 wurde das HD-Rohr in Stellung gebracht, um das Wohnhaus an der Brandwand zu schützen. Vom nächstgelegenen Hydranten (ca. 100 Meter entfernt) wurde eine Zubringleitung zum RLF-A 1000 gelegt. Anschließend wurden zwei weitere C-Rohre für einen Außenangriff vorbereitet. Während dessen rüstete sich ein Atemschutztrupp unserer Wehr für einen Innenangriff über die Leiter aus. Inzwischen traf auch die Feuerwehr Sebersdorf am Einsatzort ein und rüstete einen Atemschutzrettungstrupp aus.

Auch die Feuerwehr Sebersdorf führte einen Umfassenden Außenangriff durch. Den zweiten Atemschutztrupp bildeten zwei Kameraden der FF Sebersdorf und ein Kamerad unserer Wehr. Den dritten Trupp bildete wieder die Feuerwehr Ebersdorf. Nachdem alles weitgehend Rauchfrei war, halfen auch die anderen Kameraden beim entfernen des Strohes.

Einsatzende: Der Einsatz war gegen 20.30 Uhr beendet, nachdem alle Geräte wieder gereinigt und versorgt waren. Eingesetzt waren das RLF-A 1000, das KLF, das MTF und 27 Mann. Weiters war auch die Feuerwehr Sebersdorf und die Polizei am Einsatzort.

» » [Mehr Bilder]