Di 29.05.2018   [17.30 Uhr]
FJLA-Uebung
Uebung fuer das Feuerwehrjugendleistungsabzeichen in Bronze und Silber.
Sa 02.06.2018   [18.00 Uhr]
Bewerterschulung
Bewerterschulung fuer den Bereichsfeuerwehrjugendleistungsbewerb in Bad Waltersdorf.
So 03.06.2018   [08.30 Uhr]
Fronleichnam
Kirchliche Ausrueckung zu Fronleichnam. Treffpunkt um 08.00 Uhr im Feuerwehrhaus.
Fr 08.06.2018   [19.00 Uhr]
Maschinistenuebung
Beginn: 19.00 Uhr.
Sa 09.06.2018   [ganztaegig]
Orientierungsmarsch
Orientierungsmarsch in Kaibing.


















Einsatz nach Blitzschlag
von HBI Jürgen Stark am 03. Mai 2018

Trafobrand nach Blitzschlag! So lautete die Alarmmeldung für die Feuerwehr Ebersdorf in der Nacht vom 02. auf ...
»»[Mehr Lesen]
3. Frühjahrsübung
von OLM Christian Stark am 12. Mai 2018

Am Freitag, dem 11. Mai 2018, fand die 3. Frühjahrsübung im heurigen Jahr statt. Thema dieser Übung ...
»»[Mehr Lesen]
Fahrzeugbergung auf der L 412
von HBI Jürgen Stark am 20. Mai 2018

Am Samstag, dem 19. Mai 2018, wurden wir zu einer Fahrzeugbergung auf der L 412 in Fahrtrichtung ...
»»[Mehr Lesen]
Atemschutzübung bei Fam. Stark

von LM Christian Stark am 25. Oktober 2009

Am Samstag, dem 24. Oktober 2009, fand eine Atemschutzübung bei Familie Stark statt. Übungsannahme war ein Brand im Mostkeller.

Während einer kurzen Übungsfahrt nach Nörning nahm der erste Trupp das Atemschutzgerät samt Ausrüstung im Fahrzeug auf. Danach fuhren RLF und MTF zurück nach Ebersdorf zu Fam. Stark.

Am Einsatzort angekommen, bekam der Trupp den Befehl, mit HD-Rohr in den Mostkeller vorzurücken. Weiters musste er zwei Kanister Diesel aus dem alten Keller bergen. Insgesamt befanden sich sechs Kanister im Keller, wovon nur zwei mit "DIESEL" beschriftet waren. Zur Erschwerung wurde der Raum vorher mit Rauchbomben eingenebelt. Der zweite und der dritte Trupp wiederholten diese Übung ebenfalls. Auch unsere zwei zukünftigen Atemschutzgeräteträger waren an der Übung beteiligt. Ihnen wurde das Aufnehmen des Gerätes, sowie der Ablauf eines Atemschutz-Einsatzes und das Prüfen des Gerätes erklärt.

Nach ca. 1,5 Stunden war die Übung beendet. Der Übungsvorbereiter LM d.F. Hannes Peheim, sowie alle anwesenden Kameraden, waren mit der Übung zufrieden.


» » [Mehr Bilder]