Sa 23.03.2019   [08.00 Uhr]
Funk-Grundlehrgang
Funk-Grundlehrgang in Kaindorf.
Sa 23.03.2019   [09.00 Uhr]
Bewerterschulung
Bewerterschulung fuer den Landesfeuerwehrjugendleistungsbewerb 2019.
So 24.03.2019   [17.00 Uhr]
ASLP-Uebung
Uebung fuer die Atemschutzleistungspruefung in Bronze.
Di 26.03.2019   [19.00 Uhr]
Abschnittsbesprechung
1. Abschnittsbesprechung in Buch.


















Atemschutzübung "ÖFAST"
von HBI Jürgen Stark am 21. Februar 2019

Körperliche Fitness ist beim Feuerwehreinsatz, und speziell beim Atemschutzeinsatz ein wichtiges Kriterium. Neben dem AKL-Test, den jeder ...
»»[Mehr Lesen]
Verkehrsunfall auf der L 412
von HBI Jürgen Stark am 17. Februar 2019

Am Sonntag, dem 17. Februar 2019, ereignete sich auf der L 412 im Bereich der S-Kurve ein ...
»»[Mehr Lesen]
1. Frühjahrsübung
von OLM Christian Stark am 09. März 2019

Am Freitag, dem 08. März 2019, fand die 1. Frühjahrsübung im heurigen Jahr statt. Thema dieser Übung ...
»»[Mehr Lesen]
Monatsübung März

von LM Christian Stark am 13. März 2010

Am Freitag, dem 12. März 2010, wurde die Monatsübung für März durchgeführt. Übungsannahme war ein Ölalarm auf der Safen.

Lage: Aus unbekannter Ursache war Öl in den Safen-Bach geraten. Dieser Öl-Film sollte im Bereich Grabner Herbert mittels Ölsperren aufgehalten werden. Als Öl-Ersatz wurden Sägespäne verwendet.

Durchführung: Nach Erkundung durch den Einsatzleiter, gab dieser den Befehl mit einem eigens vorbereiteten B-Druckschlauch eine Sperre über die ganze Breite des Baches zu errichten. Die Übungsvorbereiter OBI a. D. Johann Peheim und BM Johann Stark hatten zuvor den Schlauch am einen Ende mit einer Blindkupplung, am anderen Ende mit einem Ventil mit Luftanschluss präpariert. Von der Mannschaft des RLF wurde die Beleuchtung mit zwei Stativen aufgebaut und der Schlauch aufgeblasen und über die Safen gezogen. Die Mannschaft von KLF und MTF (andere Bachseite) unterstützten die Arbeiten. Als sich der ganze Ölfilm am Schlauch gesammelt hatte, wurde mittels Wathose und Schaufel abgeschöpft.

Eingesetzt waren:

RLF-A 1000
KLF
MTF und
35 Mann

» » [Mehr Bilder]