Sa 29.09.2018   [06.00 Uhr]
Grundausbildung 2
Grundausbildung 2 - Truppfuehrer an der FWZS in Lebring.
Di 02.10.2018   [19.00 Uhr]
Monatlicher Dienst
Jeden 1. Dienstag im Monat. Wir freuen uns auf eure Unterstuetzung!
Fr 05.10.2018   [19.00 Uhr]
3. Herbstuebung
Uebungsvorbereitung: HLM d.V. Klaus Kaefer und OLM Manfred Hoefler.


















24-Stunden-Übung der Feuerwehrjugend
von HBI Jürgen Stark am 30. Juli 2018

Vom Samstag, dem 28. bis Sonntag dem 29. Juli 2018, fand eine 24-Stunden-Übung unserer Feuerwehrjugend statt. Schon ...
»»[Mehr Lesen]
Verkehrsunfall in Dreihöf
von HBI Jürgen Stark am 02. August 2018

Am Donnerstag, dem 02. August 2018, wurden wir von der Landesleitzentrale "Florian Steiermark" zu einem Verkehrsunfall auf ...
»»[Mehr Lesen]
1. Herbstübung
von HBI Jürgen Stark am 11. August 2018

Am Freitag, dem 10. August 2018, fand die 1. Herbstübung des heurigen Jahres statt. Thema war ein ...
»»[Mehr Lesen]
Zwei Fahrzeugbergungen innerhalb einer Stunde

von OBI Jürgen Stark am 06. Dezember 2010

Am Montag, dem 06. Dezember 2010, wurde die Feuerwehr Ebersdorf mittels Sirene zu einer Fahrzeugbergung alarmiert.

Alarmierung: Um 17.30 Uhr wurden wir von Florian Hartberg mittels Sirene und SMS zu einer Fahrzeugbergung alarmiert.

Lage: Auf der Gemeindestraße aus Richtung Wagenbach kommend, war ein Firmenbus in der Rechtskurve von der Fahrbahn gerutscht.

Durchführung: Nach dem Absichern der Einsatzstelle, wurde der Firmenbus mittels Seilwinde vom RLF-A 1000 herausgezogen. Einsatzende war gegen 18.30 Uhr.

Eingesetzt waren:

RLF-A 1000
MTF und
11 Mann sowie
7 Mann in Bereitschaft


Nachdem wir uns wieder Einsatzbereit gemeldet hatten, wurden wir nur zirka 10 Minuten später telefonisch erneut zu einer Fahrzeugbergung alarmiert.

Lage: Ein PKW, aus Richtung Hartberg kommend, war in der selben Rechtskurve von der Fahrbahn gerutscht. Die Lenkerin des Golfes hatte Glück im Unglück. Das Auto war zirka 2 bis 3 Zentimeter vor einem Baum zum Stillstand gekommen.

Durchführung: Zuerst wurde die Einsatzstelle abgesichert und anschließend das Fahrzeug mit der Seilwinde des RLF-A 1000 herausgezogen. Aufgrund der Lage des Autos, wurde das Seil mit Hilfe einer Umlenkrolle umgelenkt, um ein Kippen zu verhindern.

Eingesetzt waren:

RLF-A 1000 und
6 Mann sowie
2 Mann in Bereitschaft


» » [Mehr Bilder]