Mi 16.08.2017   [19.00 Uhr]
FULA-Uebung
Uebung fuer den Bereichsfunkbewerb in Jobst.
Fr 18.08.2017   [19.30 Uhr]
Ausschusssitzung
Sitzung des erweiterten Feuerwehrausschusses im Feuerwehrhaus.
Sa 19.08.2017   [09.00 Uhr]
Funkuebung
Uebung fuer den Funkgrundlehrgang.
Sa 19.08.2017   [14.00 Uhr]
Funkbewerb
Bereichsfunkbewerb in Jobst (FF).
Fr 01.09.2017   [18.30 Uhr]
Vorstellung GSF
Weiterbildungsveranstaltung zur Vorstellung des neuen GSF in Hartberg.
Do 07.09.2017   [ganztaegig]
Seniorenausflug
Seniorenausflug des BFV Hartberg in die Suedoststeiermark.
Fr 08.09.2017   [19.00 Uhr]
2. Herbstuebung
Uebungsvorbereitung: HLM Josef Fuchs und HLM Gerhard Rath.
Sa 09.09.2017   [08.30 Uhr]
Funkgrundlehrgang
Funkgrundlehrgang in Unterrohr.


















Hochzeit von OLM d.V. Christian Stark
von HBI Jürgen Stark am 18. Juni 2017

Am Samstag, dem 17. Juni 2017, fand die kirchliche Hochzeit unseres Schriftführers und Pressebeauftragten OLM d.V. Christian ...
»»[Mehr Lesen]
Bereichsjugendbewerb in St. Johann
von OLM Christian Stark am 02. Juli 2017

Am Samstag, dem 01. Juli 2017, fanden in St. Johann bei Herberstein der Feuerwehrjugendleistungsbewerb und das Feuerwehrjugendbewerbsspiel ...
»»[Mehr Lesen]
Landesjugendbewerb in Judenburg
von HBI Jürgen Stark am 09. Juli 2017

Am Freitag, dem 07. und Samstag, dem 08. Juli 2017, fanden in Judenburg der 47. Landesfeuerwehrjugend-Leistungsbewerb, sowie ...
»»[Mehr Lesen]
Abschnittsatemschutzübung

von LM Christian Stark am 10. April 2011

Am Samstag, dem 09. April 2011, fand die diesjährige Abschnittsatemschutzübung statt. Übungsort war das Heizwerk bei der H2O-Therme in Sebersdorf.

Neben anderen Atemschutztrupps des Abschnittes 6 (Buch-Geiseldorf, Neudau, Sebersdorf, Bad Waltersdorf und Wörth/L.), waren auch wir mit acht Mann an der Übung beteiligt.

Erste Aufgabe war es, mit HD-Rohr ins Kellergeschoß des Heizwerkes vorzurücken und eine vermisste Person zu finden. Nachdem diese geortet und mittels Tragetuch aus dem verrauchten Bereich gebracht wurde, begab sich der Trupp wieder zurück in den Keller.
Als zweite Aufgabe musste ein 25-Liter-Kanister geborgen werden. Dieser war nur über einen Leiterweg erreichbar und musste deshalb abgeseilt werden. Danach wurde mit HD-Rohr und Kanister der Rückzug angetreten.

Nachdem alle Trupps den Parcours absolviert hatten, konnte die Übung nach ca. 2,5 Stunden beendet werden.


» » [Mehr Bilder]