Sa/So 28./29.07.2018   [ganztaegig]
24-Stunden-Uebung
24-Stunden-Uebung der Feuerwehrjugend.


















Orientierungsmarsch in Kaibing
von HBI Jürgen Stark am 12. Juni 2018

Bereits zum zweiten Mal fand am Samstag, dem 09. Juni 2018, in Kaibing der Orientierungsmarsch statt. Auch ...
»»[Mehr Lesen]
Erneut Unwettereinsätze
von HBI Jürgen Stark am 22. Juni 2018

Erneut zogen starke Gewitter über weite Teile der Oststeiermark. Auch dieses Mal wurde unser Gemeindegebiet wieder in ...
»»[Mehr Lesen]
Erfolgreicher Bereichsjugendbewerb
von OLM Christian Stark am 01. Juli 2018

Am Sonntag, dem 01. Juli 2018, fanden in Bad Waltersdorf der Feuerwehrjugendleistungsbewerb und das Feuerwehrjugendbewerbsspiel des Bereichsfeuerwehrverbandes ...
»»[Mehr Lesen]
Monatsübung August

von OBI Jürgen Stark am 12. August 2011

Am Freitag, dem 12. August 2011, fand die Monatsübung für August statt. Übungsannahme war ein Wohnwagenbrand am Gelände des Waldbades Hutter.

Lage: Aus unbekannter Ursache war in einem Wohnwagen ein Brand ausgebrochen. Bei der Erkundung stellte sich heraus, dass zwei Personen vermisst werden. Weiters musste davon ausgegangen werden, dass sich im näheren Umkreis Gasflaschen befinden.

Entschluss: Aufgrund der Lage, gab der Einsatzleiter den Befehl, mittels schwerem Atemschutz die vermissten Personen zu suchen und zu retten, die Gasflaschen, falls vorhanden zu sichern und den angrenzenden Wald zu schützen.

Duchführung: Der Atemschutztrupp rüstete sich zusätzlich mit dem Tragetuch aus und führte mittels HD-Rohr die Menschenrettung aus dem Gefahrenbereich durch. Weiters wurden sie von der Mannschaft des RLF-A 1000 beim Vortragen der Löschleitung, sowie beim Einsatz des Druckbelüfters unterstützt.

Die Gruppe des LKW-A stellte die Zubringleitung vom nahegelegenen Schwimmbecken zum RLF-A 1000 her und schützte den angrenzenden Wald mit 2 C-Rohren.

MTF Ebersdorf baute eine mobile Einsatzleitung auf, und koordinierte die eintreffenden Einsatzkräfte.

Die beiden Übungsvorbereiter LM Andreas Hackl und LM Franz Hörzer zeigten sich mit dem Übungsverlauf zufrieden. Dank gilt der Familie Hutter für die Bereitstellung des Übungsgeländes sowie die anschließende Versorgung!

Eingesetzt waren:

RLF-A 1000
LKW-A
MTF und
30 Mann



» » [Mehr Bilder]