Mi 16.08.2017   [19.00 Uhr]
FULA-Uebung
Uebung fuer den Bereichsfunkbewerb in Jobst.
Fr 18.08.2017   [19.30 Uhr]
Ausschusssitzung
Sitzung des erweiterten Feuerwehrausschusses im Feuerwehrhaus.
Sa 19.08.2017   [09.00 Uhr]
Funkuebung
Uebung fuer den Funkgrundlehrgang.
Sa 19.08.2017   [14.00 Uhr]
Funkbewerb
Bereichsfunkbewerb in Jobst (FF).
Fr 01.09.2017   [18.30 Uhr]
Vorstellung GSF
Weiterbildungsveranstaltung zur Vorstellung des neuen GSF in Hartberg.
Do 07.09.2017   [ganztaegig]
Seniorenausflug
Seniorenausflug des BFV Hartberg in die Suedoststeiermark.
Fr 08.09.2017   [19.00 Uhr]
2. Herbstuebung
Uebungsvorbereitung: HLM Josef Fuchs und HLM Gerhard Rath.
Sa 09.09.2017   [08.30 Uhr]
Funkgrundlehrgang
Funkgrundlehrgang in Unterrohr.


















Hochzeit von OLM d.V. Christian Stark
von HBI Jürgen Stark am 18. Juni 2017

Am Samstag, dem 17. Juni 2017, fand die kirchliche Hochzeit unseres Schriftführers und Pressebeauftragten OLM d.V. Christian ...
»»[Mehr Lesen]
Bereichsjugendbewerb in St. Johann
von OLM Christian Stark am 02. Juli 2017

Am Samstag, dem 01. Juli 2017, fanden in St. Johann bei Herberstein der Feuerwehrjugendleistungsbewerb und das Feuerwehrjugendbewerbsspiel ...
»»[Mehr Lesen]
Landesjugendbewerb in Judenburg
von HBI Jürgen Stark am 09. Juli 2017

Am Freitag, dem 07. und Samstag, dem 08. Juli 2017, fanden in Judenburg der 47. Landesfeuerwehrjugend-Leistungsbewerb, sowie ...
»»[Mehr Lesen]
Atemschutzübung

von HBI Jürgen Stark am 26. Februar 2012

Am Samstag, dem 25. Februar 2012, wurde im Feuerwehrhaus Ebersdorf eine allgemeine Atemschutzübung durchgeführt. Ziel war es, den Atemschutzgeräteträgern wieder die wichtigsten Kenntnisse und taktischen Inhalte eines Atemschutzeinsatzes in Erinnerung zu rufen.

Zuerst folgte eine kurze theoretische Einweisung in die Übung, dann ging es zur ersten praktischen Übung:

Die Geräteträger mussten über die Leiter innen im Schlauchturm ganz hinaufsteigen. Oben angekommen wurde der restliche Flaschendruck kontrolliert und dem Gruppenkommandanten übermittelt. Auf der obersten Ebene des Schlauchturmes musste jeder Atemschutzgeräteträger zwei Knoten anfertigen, bevor es wieder abwärts ging.

Unten angekommen wurden noch verschiedene Techniken beim Türöffnen beübt. Besonderer Wert wird hierbei auf den Eigenschutz gelegt. Falsche Türöffnung kann zu einem "Flash over" (Rauchdurchzündung) führen. Dabei wurde auch die Problematik einer nach innen aufgehenden Tür beübt, und wie man sie mittels Bandschlingen sichern kann, damit man sich nicht in den Gefahrenbereich begibt.

Abschließend wurden die Pressluftflaschen getauscht und die Geräte wieder einsatzbereit gemacht. Zwei Trupps haben an der Übung teilgenommen und die Stationen durchlaufen.

Vorbereitet und geleitet wurde die Übung von unserem Atemschutzbeauftragten OBI Hannes Peheim.

Eingesetzt waren:

11 Mann


» » [Mehr Bilder]