Sa 23.03.2019   [08.00 Uhr]
Funk-Grundlehrgang
Funk-Grundlehrgang in Kaindorf.
Sa 23.03.2019   [09.00 Uhr]
Bewerterschulung
Bewerterschulung fuer den Landesfeuerwehrjugendleistungsbewerb 2019.
So 24.03.2019   [17.00 Uhr]
ASLP-Uebung
Uebung fuer die Atemschutzleistungspruefung in Bronze.
Di 26.03.2019   [19.00 Uhr]
Abschnittsbesprechung
1. Abschnittsbesprechung in Buch.


















Atemschutzübung "ÖFAST"
von HBI Jürgen Stark am 21. Februar 2019

Körperliche Fitness ist beim Feuerwehreinsatz, und speziell beim Atemschutzeinsatz ein wichtiges Kriterium. Neben dem AKL-Test, den jeder ...
»»[Mehr Lesen]
Verkehrsunfall auf der L 412
von HBI Jürgen Stark am 17. Februar 2019

Am Sonntag, dem 17. Februar 2019, ereignete sich auf der L 412 im Bereich der S-Kurve ein ...
»»[Mehr Lesen]
1. Frühjahrsübung
von OLM Christian Stark am 09. März 2019

Am Freitag, dem 08. März 2019, fand die 1. Frühjahrsübung im heurigen Jahr statt. Thema dieser Übung ...
»»[Mehr Lesen]
Funkübung

von HBI Jürgen Stark am 06. Mai 2012

Am Freitag, dem 04. Mai 2012, fand im Feuerwehrhaus , sowie im gesamten Löschbereich eine große Funkübung statt.

Theoretischer Teil: Zu Beginn der Übung erklärte der Funkbeauftragte, LM d.F. Michael Fuchs, die Bedienung aller Funkgeräte bzw. wo sie in den Fahrzeugen gelagert sind. Ebenfalls wurde auf die Unterschiede vom "normalen" 4-m-Band (allgemeine Funkfrequenz der Feuerwehren) zum 70-cm-Band (Atemschutzfrequenz) aufmerksam gemacht.

Praktischer Teil: Anschließend wurden die Übungsteilnehmer in vier Gruppen aufgeteilt. Eine Gruppe blieb im Feuerwehrhaus und errichtete dort eine ortsfeste Einsatzleitung.

Die drei anderen Gruppen besetzten die Fahrzeuge und erhielten von der Einsatzleitung den Auftrag verschiede Punkte aus der Löschbereichskarte herauszusuchen und anzufahren. Neben dem Abfahren von markanten Kartenpunkten wie z.B. Kreuzen und Bildstöcken, musste von einer Gruppe auch der Wasserstand eines gedeckten Löschwasserbehälters (Bassin) kontrolliert werden.

Übungsziele: Neben dem Erlernen bzw. dem Auffrischen der Funkordnung wurde auch das Kartenlesen beübt. Ein weiters Übungsziel war die Weiterbildung der Kraftfahrer, da sich diese auf der Fahrt von einem Punkt zum nächsten abwechselten. Ebenso wurde die Funkverbindung in den verschiedenen Teilen des Löschbereiches, sowie die Reichweite des 70-cm-Funkes getestet.

Eingesetzt waren:

RLF-A 1000
LKW-A
MTF und
15 Mann

» » [Mehr Bilder]