Di 29.05.2018   [17.30 Uhr]
FJLA-Uebung
Uebung fuer das Feuerwehrjugendleistungsabzeichen in Bronze und Silber.
Sa 02.06.2018   [18.00 Uhr]
Bewerterschulung
Bewerterschulung fuer den Bereichsfeuerwehrjugendleistungsbewerb in Bad Waltersdorf.
So 03.06.2018   [08.30 Uhr]
Fronleichnam
Kirchliche Ausrueckung zu Fronleichnam. Treffpunkt um 08.00 Uhr im Feuerwehrhaus.
Fr 08.06.2018   [19.00 Uhr]
Maschinistenuebung
Beginn: 19.00 Uhr.
Sa 09.06.2018   [ganztaegig]
Orientierungsmarsch
Orientierungsmarsch in Kaibing.


















Einsatz nach Blitzschlag
von HBI Jürgen Stark am 03. Mai 2018

Trafobrand nach Blitzschlag! So lautete die Alarmmeldung für die Feuerwehr Ebersdorf in der Nacht vom 02. auf ...
»»[Mehr Lesen]
3. Frühjahrsübung
von OLM Christian Stark am 12. Mai 2018

Am Freitag, dem 11. Mai 2018, fand die 3. Frühjahrsübung im heurigen Jahr statt. Thema dieser Übung ...
»»[Mehr Lesen]
Fahrzeugbergung auf der L 412
von HBI Jürgen Stark am 20. Mai 2018

Am Samstag, dem 19. Mai 2018, wurden wir zu einer Fahrzeugbergung auf der L 412 in Fahrtrichtung ...
»»[Mehr Lesen]
Zugsübung 1. Zug

von LM Christian Stark am 07. Juli 2012

Am Freitag, dem 06. Juli 2012, fand die Zugsübung des 1. Zuges statt. Übungsannahme war ein Werkstättenbrand in der Schmiede der Firma Grabner in Ebersdorf.

Lage: Bereits auf der Anfahrt machte sich ein Atemschutztrupp im RLF-A 1000 einsatzbereit. Beim Eintreffen am Einsatzort stellte Einsatzleiter OLM Gerhard Rath fest, dass in der Schmiede ein Brand ausgebrochen ist und sich noch eine Acetylen-Gasflasche darin befindet.

Durchführung: Während die Mannschaft des RLF die Schlauchleitung für den Atemschutztrupp vorbereitete, brachte sich der LKW-A in der Nähe des Safen-Baches in Stellung, um mittels Tragkraftspritze eine Zubringleitung zum RLF herzustellen. Im Anschluss führte der AS-Trupp die Brandbekämpfung mit HD-Rohr durch und übernahm die Bergung der Gasflasche. Zeitgleich sicherte die restliche Mannschaft das Wohnhaus mit zwei C-Rohren.

Übungsende: Nach einer halben Stunde konnte vom Einsatzleiter "Brand aus" gegeben werden. Nach Versorgung aller Geräte wurde noch eine Nachbesprechung durchgeführt.

Eingesetzt waren:

RLF-A 1000
LKW-A und
13 Mann


Wir möchten uns auf diesem Wege bei Fam. Grabner für die Zurverfügungstellung des Übungsobjektes und die gute Verpflegung bedanken!

» » [Mehr Bilder]