Sa 23.12.2017   [18.00 Uhr]
Friedenslichtuebergabe
Friedenslichtuebergabe an alle Feuerwehren des Bereiches am Hauptplatz in Hartberg.


















Atemschutzübung
von HBI Jürgen Stark am 12. Novmember 2017

Am Freitag, dem 10. November 2017, fand im Feuerwehrhaus eine Atemschutzübung statt. Thema dieser Übung war die ...
»»[Mehr Lesen]
Bereichsfunkbewerb in Pinggau
von OLM Christian Stark am 12. November 2017

Am Samstag, dem 11. November 2017, fand in der Volksschule Pinggau der Funkleistungsbewerb des Bereichsfeuerwehrverbandes Hartberg statt. ...
»»[Mehr Lesen]
Gratulation zum 75. Geburtstag
von HBI Jürgen Stark am 19. November 2017

Am Sonntag, dem 12. November 2017, feierte unser Kamerad ELM Franz Goger seinen 75. Geburtstag. Aus diesem ...
»»[Mehr Lesen]
Fahrzeugbergung auf der L 401

von HBI Jürgen Stark am 10. Februar 2013

Am Sonntag, dem 10. Februar 2013, wurden wir von Florian Hartberg zu einem vermeintlichen Verkehrsunfall gerufen.

Alarmierung: Um 07.38 Uhr erfolgte die Alarmierung mittels Sirene und SMS durch die Bereichsalarmmeldezentrale "Florian Hartberg". Die Alarmmeldung lautete Verkehrsunfall zwischen Sebersdorf und Leitersdorf!

Da die zuständige Feuerwehr Sebersdorf, vermutlich durch einen technischen Defekt, nicht binnen drei Minuten die Alarmabfrage durchführte, wurden wir mitalarmiert.

Ausfahrt: Nach kurzer Zeit rückte RLF-A 1000 vollbesetzt Richtung Sebersdorf aus. Die Feuerwehr Sebersdorf war bereits Richtung Bad Waltersdorf unterwegs, konnte das verunfallte Fahrzeug aber nicht finden.
Nach telefonischer Rücksprache durch die Feuerwehr Sebersdorf mit der PKW-Lenkerin, welche die Feuerwehr alarmiert hatte, stellte sich heraus, dass sich der Unfall auf der L 401 im Bereich der Dombachbrücke ereignet hatte. Da wir bereits in Sebersdorf waren, trafen wir als erstes am Einsatzort ein.

Lage: Der PKW war aus unbekannter Ursache von der Fahrbahn abgekommen und links in einem Acker zum Stillstand gekommen. Die Lenkerin blieb unverletzt.

Durchführung: Zuerst sicherten zwei Lotsen die Einsatzstelle ab, und ein Sanitäter kümmerte sich um die Lenkerin. Weiters wurde der Brandschutz aufgebaut. Unmittelbar nach uns traf die Feuerwehr Sebersdorf ein, welche die Einsatzleitung übernahm.

Die Mannschaften der beiden Feuerwehren konnten das Fahrzeug händisch auf die Straße schieben und in einer Einfahrt abstellen.

Gegen 08.30 Uhr konnten wir wieder ins Feuerwehrhaus einrücken und die Einsatzbereitschaft herstellen.

Eingesetzt waren:
RLF-A 1000 Ebersdorf und
9 Mann sowie 12 Mann in Bereitschaft

weiters war die Feuerwehr Sebersorf mit
RLF-A 2000
LF-A und
MTF vor Ort!

  • Bericht: Feuerwehr Sebersdorf


  • » » [Mehr Bilder]