Fr 18.01.2019   [19.00 Uhr]
EH-Auffrischung (2 Stunden)
Erste-Hilfe Auffrischung (2 Stunden). Alle Feuerwehrmitglieder, deren Erste-Hilfe Kurs heuer ablaeuft oder abgelaufen ist, werden ersucht daran teilzunehmen!
Sa 19.01.2019   [ganztaegig]
Schitag
Gemeinsamer Schitag mit der Gemeinde am Hauser Kaibling.
So 20.01.2019   [17.00 Uhr]
ASLP-Uebung
Uebung fuer die Atemschutzleistungspruefung.
Mo 21.01.2019   [17.30 Uhr]
FULA-Uebung
Uebung fuer das Funkleistungsabzeichen in Gold.
Do 24.01.2019   [17.30 Uhr]
GAB-Uebung
Uebung fuer die Grundausbildung.
Sa 26.01.2019   [13.00 Uhr]
GAB 1 - Theorieteil 3
Grundausbildung 1 - Praxismodul, Theorieteil 3 in Bad Waltersdorf.


















Glühwein, Tee und Kastanien
von OLM Christian Stark am 04. Dezember 2018

Am Sonntag, dem 02. Dezember 2018, fand vorm Feuerwehrhaus unsere Veranstaltung "Glühwein, Tee und Kastanien" statt. Zum ...
»»[Mehr Lesen]
Fahrzeugbergung in Wagenbach
von OLM Christian Stark am 15. Dezember 2018

Schneefall sorgte in den Abendstunden des 14. Dezember 2018 für zahlreiche Einsätze der steirischen Feuerwehren. So wurde ...
»»[Mehr Lesen]
ORF-Friedenslicht aus Bethlehem
von HBI Jürgen Stark am 24. Dezember 2018

Bereits seit 32 Jahren leuchtet das Friedenslicht als Weihnachtsbrauch in nahezu 30 europäischen Ländern, sowie in den ...
»»[Mehr Lesen]
Zweimal Insektenbekämpfung

von HBI Jürgen Stark am 18. August 2013

Am Samstag, dem 17. August 2013, rückten wir zu zwei nicht alltäglichen Einsätzen aus. Besorgte Bewohner verständigten uns, dass sich im Wohnbereich mehrere Wespen- bzw. Hornissennester befinden.

Normalerweise ist die Bekämpfung von Wespen und anderen Insekten nicht Aufgabe der Feuerwehr. Da sich diese Nester aber im unmittelbaren Wohnbereich befanden, wurden sie von uns entfernt.

1. Einsatz
Um 20.00 Uhr rückten wir nach Nörning aus um Wespennester, welche im Bereich des Wohnhauses eine Gefahr darstellten, zu entfernen. Auch ein Hornissenbau machte den Hausbewohnern sorgen. Da sich dieser aber in der Wand befindet, konnten wir den Einsatzort nur mit guten Tipps wieder verlassen.

2. Einsatz
Gegen 21.00 Uhr wurden wir zum Entfernen eines Hornissennestes gerufen. Unter dem Schutz eines Wespenanzuges und mit Rücksichtnahme auf die Insekten wurde der Bau, welcher im Giebelbereich auf der Innenseite des Gebäudes hing, entfernt.

Um 22.00 Uhr konnten wir wieder ins Feuerwehrhaus einrücken und die Einsatzbereitschaft herstellen.

Nützliche Tipps:
In den Wintermonaten sind die Nester leer. In dieser Zeit kann jeder Hauseigentümer seine Nester selbstständig entfernen. Wer diese im Sommer selbst entfernt, sollte auf den Eigenschutz achten. Bei Wespen ist es sinnvoll einen Insektenspray einzusetzen.

Achtung: Hornissen stehen unter Naturschutz!
Wer Hornissen entfernen möchte, sollte wissen, dass diese unter Naturschutz stehen! Sie sind nicht besonders aggressiv und nicht giftiger als normale Wespen. Wenn sich ihr Bau nicht im Wohnbereich befindet, stellen sie keine Bedrohung dar, solange man sie nicht provoziert. Im Herbst kann man das Nest problemlos entfernen.

Eingesetzt waren:
RLF-A 1000 Ebersdorf und
5 Mann


» » [Mehr Bilder]