Sa/So 28./29.07.2018   [ganztaegig]
24-Stunden-Uebung
24-Stunden-Uebung der Feuerwehrjugend.


















Orientierungsmarsch in Kaibing
von HBI Jürgen Stark am 12. Juni 2018

Bereits zum zweiten Mal fand am Samstag, dem 09. Juni 2018, in Kaibing der Orientierungsmarsch statt. Auch ...
»»[Mehr Lesen]
Erneut Unwettereinsätze
von HBI Jürgen Stark am 22. Juni 2018

Erneut zogen starke Gewitter über weite Teile der Oststeiermark. Auch dieses Mal wurde unser Gemeindegebiet wieder in ...
»»[Mehr Lesen]
Erfolgreicher Bereichsjugendbewerb
von OLM Christian Stark am 01. Juli 2018

Am Sonntag, dem 01. Juli 2018, fanden in Bad Waltersdorf der Feuerwehrjugendleistungsbewerb und das Feuerwehrjugendbewerbsspiel des Bereichsfeuerwehrverbandes ...
»»[Mehr Lesen]
Monatsübung Juli

von OLM Christian Stark am 05. Juli 2014

Am Freitag, dem 04. Juli 2014, fand die Monatsübung für den Monat Juli statt. Übungsannahme war "Brand eines Hackschnitzellagers mit einer vermissten Person".

Lage: Beim Hackschnitzellager der Familie Rechberger in Nörning war aus unbekannter Ursache ein Brand ausgebrochen. Dieser war nur auf das Lager beschränkt und griff noch nicht auf weitere Gebäudeteile über. Eine Person wurde vermisst.

Übungsablauf: Schon auf der Anfahrt rüstete sich der Atemschutztrupp im RLF vollständig aus. Am Übungsort angekommen, wurden die Geräte betriebsfertig gemacht. Zeitgleich bereitete die restliche Mannschaft die HD-Leitung für den Innenangriff vor.

Die Mannschaft des LKW brachte die Tragkraftspritze beim Nörningbach in Stellung und stellte die Zubringleitung zum RLF her. Weiters wurden von den Kameraden beider Fahrzeuge zwei C-Löschleitungen in Angriff genommen.








Der Atemschutztrupp konnte die vermisste Person bereits nach kurzer Zeit ins Freie bringen, wo sie von einem Sanitäter versorgt wurde. Nach der Brandbekämpfung, sowie dem Einsatz des Druckbelüfters, konnte rasch "Brand aus" an Einsatzleiter HFM Gernot Lederer gegeben werden.

Eingesetzt waren:
RLF-A 1000
LKW-A und
21 Mann

Wir möchten uns auf diesem Weg nochmals bei Familie Rechberger für die Zurverfügungstellung des Übungsobjektes, sowie die gute Versorgung bedanken!


» » [Mehr Bilder]