Di 29.05.2018   [17.30 Uhr]
FJLA-Uebung
Uebung fuer das Feuerwehrjugendleistungsabzeichen in Bronze und Silber.
Sa 02.06.2018   [18.00 Uhr]
Bewerterschulung
Bewerterschulung fuer den Bereichsfeuerwehrjugendleistungsbewerb in Bad Waltersdorf.
So 03.06.2018   [08.30 Uhr]
Fronleichnam
Kirchliche Ausrueckung zu Fronleichnam. Treffpunkt um 08.00 Uhr im Feuerwehrhaus.
Fr 08.06.2018   [19.00 Uhr]
Maschinistenuebung
Beginn: 19.00 Uhr.
Sa 09.06.2018   [ganztaegig]
Orientierungsmarsch
Orientierungsmarsch in Kaibing.


















Einsatz nach Blitzschlag
von HBI Jürgen Stark am 03. Mai 2018

Trafobrand nach Blitzschlag! So lautete die Alarmmeldung für die Feuerwehr Ebersdorf in der Nacht vom 02. auf ...
»»[Mehr Lesen]
3. Frühjahrsübung
von OLM Christian Stark am 12. Mai 2018

Am Freitag, dem 11. Mai 2018, fand die 3. Frühjahrsübung im heurigen Jahr statt. Thema dieser Übung ...
»»[Mehr Lesen]
Fahrzeugbergung auf der L 412
von HBI Jürgen Stark am 20. Mai 2018

Am Samstag, dem 19. Mai 2018, wurden wir zu einer Fahrzeugbergung auf der L 412 in Fahrtrichtung ...
»»[Mehr Lesen]
Zugsübung 1. Zug

von OLM Christian Stark am 08. August 2014

Am Freitag, dem 08. August 2014, fand die Zugsübung des 1. Zuges statt. Thema war dieses Mal "Theoretischer Einsatzablauf nach einer Alarmierung".

Da es nicht zu jeder Tages- und Nachtzeit möglich ist, dass unser Kommando oder die Zugs- und Gruppenkommandanten im Einsatzfall anwesend sind, soll auch die restliche Mannschaft darauf vorbereitet werden. Dabei kann es natürlich auch vorkommen, dass Kameraden ohne Einsatzleiter- oder Gruppenkommandanten-Lehrgang (Lehrgang Führen I) diese Funktionen ausführen müssen.

Zugskommandant HBM Josef Genser erklärte zu Beginn, wie ein Einsatz, von der Alarmierung weg, theoretisch abzulaufen hat. Dabei konnte jeder seine Ideen und Vorschläge einbringen.

Im Anschluss gab HBI Jürgen Stark eine kurze Unterweisung zu den Themen Funk, Einsatzzonen, Nachalarmierung usw. Auch hier gab es von den Teilnehmern viele Fragen aufzuarbeiten.

Abschließend gab EHBI Franz Lederer einen kurzen Überblick über alle Wasserbezugsstellen im gesamten Einsatzgebiet.

Eingesetzt waren:

11 Mann