Sa 23.12.2017   [18.00 Uhr]
Friedenslichtuebergabe
Friedenslichtuebergabe an alle Feuerwehren des Bereiches am Hauptplatz in Hartberg.


















Atemschutzübung
von HBI Jürgen Stark am 12. Novmember 2017

Am Freitag, dem 10. November 2017, fand im Feuerwehrhaus eine Atemschutzübung statt. Thema dieser Übung war die ...
»»[Mehr Lesen]
Bereichsfunkbewerb in Pinggau
von OLM Christian Stark am 12. November 2017

Am Samstag, dem 11. November 2017, fand in der Volksschule Pinggau der Funkleistungsbewerb des Bereichsfeuerwehrverbandes Hartberg statt. ...
»»[Mehr Lesen]
Gratulation zum 75. Geburtstag
von HBI Jürgen Stark am 19. November 2017

Am Sonntag, dem 12. November 2017, feierte unser Kamerad ELM Franz Goger seinen 75. Geburtstag. Aus diesem ...
»»[Mehr Lesen]
KHD-Übung 2014

von HBI Jürgen Stark am 28. September 2014

Am Samstag, dem 27. September 2014, fand die diesjährige Übung der KHD-Bereitschaft 47 des Bereichsfeuerwehrverbandes Hartberg statt.

Lage: In den Nachtstunden auf den 27. September 2014, wird die Feuerwehr St. Lorenzen am Wechsel mit der Meldung Feuerschein nördlich der "Trahütten-Alm" alarmiert. Bereits auf der Anfahrt wurde vom Einsatzleiter Abschnittsalarm ausgelöst.

Nach dem Eintreffen werden die Feuerwehren des Abschnittes 5 zur Brandbekämpfung am Westhang des "Irrbühel" in drei Einsatzabschnitte aufgeteilt.

Alarmierung der KHD-Bereitschaft 47

Nach Erkennen der Lage durch den Einsatzleiter, wird vom Bereichsfeuerwehrkommandanten die KHD-Bereitschaft 47 und der Flugdienst des BFV Hartberg alarmiert.

Um 12.00 Uhr trafen die Feuerwehren des 6. KHD-Zuges,
- LKW Borckenstein (Kommandofahrzeug)
- TLF-A 3000 Bad Waltersdorf
- TLF-A 2000 Wörth
- RLF-A 2000 Sebersdorf
- LKW-A Ebersdorf
- KLF-A Buch-Geiseldorf
- KLF Neudau
am Sammelplatz beim Feuerwehrhaus in Wörth ein.

Nach dem Eintreffen im Bereitstellungsraum bei Auerbach, wurde der 6. Zug dem Einsatzabschnitt entlang des "Almweges" am Irrbühel, zur Brandbekämpfung von Osten zugeteilt.

Aufgabe unseres Zuges war die Weiterführung der Zubringleitung, sowie die Brandbekämpfung mit C-Rohren in regelmäßigen Abständen, um eine breite Front gegen den Waldbrand zu errichten.


Von der FF Ebersdorf waren eingesetzt:
LKW-A und
9 Mann
sowie 1 Mann im Abschnittsführungsstab

weiters:
KHD-Bereitschaft 47 mit:
1 Kommandozug
6 KHD-Zügen und
1 Versorgungszug

KHD-Bereitschaft 57 (WZ)
KHD-Bereitschaft 15 (NK)
KHD-Bereitschaft Oberwart

Flugdienst des LFV Steiermark und des BFV Hartberg
2 Hubschrauber des Innenministeriums
1 Hubschrauber des österreichischen Bundesheeres

Polizei
Rotes Kreuz
Bergrettung


» » [Mehr Bilder]