Sa/So 28./29.07.2018   [ganztaegig]
24-Stunden-Uebung
24-Stunden-Uebung der Feuerwehrjugend.


















Orientierungsmarsch in Kaibing
von HBI Jürgen Stark am 12. Juni 2018

Bereits zum zweiten Mal fand am Samstag, dem 09. Juni 2018, in Kaibing der Orientierungsmarsch statt. Auch ...
»»[Mehr Lesen]
Erneut Unwettereinsätze
von HBI Jürgen Stark am 22. Juni 2018

Erneut zogen starke Gewitter über weite Teile der Oststeiermark. Auch dieses Mal wurde unser Gemeindegebiet wieder in ...
»»[Mehr Lesen]
Erfolgreicher Bereichsjugendbewerb
von OLM Christian Stark am 01. Juli 2018

Am Sonntag, dem 01. Juli 2018, fanden in Bad Waltersdorf der Feuerwehrjugendleistungsbewerb und das Feuerwehrjugendbewerbsspiel des Bereichsfeuerwehrverbandes ...
»»[Mehr Lesen]
Monatsübung November

von HBI Jürgen Stark am 15. November 2014

Am Freitag, dem 14. November 2014, fand die Abschlussübung dieses Jahres statt. Thema war ein Wohnhausbrand mit drei, am Balkon eingeschlossenen Personen.

Übungsannahme war ein Wohnhausbrand in Ebersdorf, wobei das gesamte obere Stockwerk vom Brand betroffen war. Mehrere Personen standen bei unserer Ankunft bereits auf dem Balkon und warteten auf Hilfe.


Menschenrettung über die zweiteilige Schiebeleiter

Nach der Erkundung durch den Übungseinsatzleiter, OLM Wolfgang Höfler, entschied sich dieser dafür, sofort mit der Rettung der drei Personen vom Balkon mit Hilfe der zweiteiligen Schiebeleiter zu beginnen. Eine Person war verletzt und musste mittels Korbtrage über die Leiter gerettet werden.

Zeitgleich wurde ein umfassender Löschangriff von zwei verschiedenen Seiten durch die Mannschaft des RLF-A 1000 vorbereitet, wobei zuerst nur das HD-Rohr vorgenommen wurde, bis die Wasserversorgung durch die Mannschaft des LKW-A sichergestellt war.


Herstellung der Zubringleitung

Die Gruppe des LKW-A erhielt den Auftrag, eine Zubringleitung vom Überflurhydranten beim Anwesen Maier herzustellen. Hierfür wurden die Tragkraftspritze, sowie der Container für die Beleuchtung beim Hydranten abgestellt.
Die Zubringleitung wurde von der Ladebordwand, vom fahrenden Fahrzeug aus, verlegt.

Nachdem die Löschwasserversorgung hergestellt war, wurde vom Wassertrupp des RLF-A 1000 ein C-Mehrzweckstrahlrohr auf der Nordseite des Wohnhauses eingesetzt.

Die Mannschaft des MTF errichtete im Bereich der Hauszufahrt eine mobile Einsatzleitstelle, und unterstützte den Einsatzleiter.

Die beiden Übungsvorbereiter OBI Hannes Peheim und HBI Jürgen Stark zeigten sich mit dem Übungsverlauf zufrieden!

Eingesetzt waren:
RLF-A 1000
LKW-A
MTF und
23 Mann

Wir bedanken uns bei unserem Kameraden HFM Markus Tombeck und seiner Daniela für die Zurverfügungstellung des Übungsobjektes und die anschließende Einladung zur Stärkung.


» » [Mehr Bilder]