Sa 23.12.2017   [18.00 Uhr]
Friedenslichtuebergabe
Friedenslichtuebergabe an alle Feuerwehren des Bereiches am Hauptplatz in Hartberg.


















Atemschutzübung
von HBI Jürgen Stark am 12. Novmember 2017

Am Freitag, dem 10. November 2017, fand im Feuerwehrhaus eine Atemschutzübung statt. Thema dieser Übung war die ...
»»[Mehr Lesen]
Bereichsfunkbewerb in Pinggau
von OLM Christian Stark am 12. November 2017

Am Samstag, dem 11. November 2017, fand in der Volksschule Pinggau der Funkleistungsbewerb des Bereichsfeuerwehrverbandes Hartberg statt. ...
»»[Mehr Lesen]
Gratulation zum 75. Geburtstag
von HBI Jürgen Stark am 19. November 2017

Am Sonntag, dem 12. November 2017, feierte unser Kamerad ELM Franz Goger seinen 75. Geburtstag. Aus diesem ...
»»[Mehr Lesen]
Schwerer Verkehrsunfall in Dreihöf

von HBI Jürgen Stark am 16. September 2015

Am Mittwoch, dem 16. September 2015, ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall mit einem Motorrad und einem PKW auf der L 412, auf Höhe Atzlinger im Ortsteil Wagenbach.

Alarmierung: Die Alarmierung erfolgte um 17.04 Uhr durch die Bereichsalarmmeldezentrale "Florian Hartberg". Zeitgleich wurde laut Alarmplan die Feuerwehr Kaindorf mitalarmiert.

Lage: Aus unbekannter Ursache kollidierte ein Motorradfahrer mit einem, aus Richtung Ebersdorf kommenden PKW in einer Kurve auf Höhe Atzlinger in Dreihöf.
Das Motorrad touchierte dabei den PKW auf der Fahrerseite, wobei Fahrer und Beifahrerin des Motorrades schwer verletzt wurden.
Die Insassen des Autos, eine Mutter mit ihrem Kind, erlitten nur leichte Verletzungen und einen Schock.








Einsatzablauf: Zuerst wurde die Unfallstelle abgesichert und der Brandschutz sichergestellt. Anschließend wurden von den beiden Feuerwehren Kaindorf und Ebersdorf mehrere Sanitäter zur Unterstützung der Rettungskräfte abgestellt.
Die beiden verunglückten Motorradfahrer wurden mit Verletzungen unbestimmten Grades nach Graz geflogen.

Währenddessen wurde der Verkehr örtlich über Nebenstraßen umgeleitet. Anschließend wurde die Fahrbahn gereinigt und für den Verkehr wieder freigegeben.

Gegen 19.00 Uhr konnte der Einsatz beendet, und die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden.

Eingesetzt waren:
RLF-A 1000 Ebersdorf
LKW-A Ebersdorf und
17 Mann
sowie
8 Mann in Bereitschaft

weiters:
TLF-A 3000-100 Kaindorf
TLF-A 2000 Kaindorf
LFB-A Kaindorf
MTF-A Kaindorf und
21 Mann
sowie
8 Mann in Bereitschaft

Notarzt-Hubschrauber C12 aus Graz
Notarzt-Hubschrauber C16 aus Oberwart
NAW Hartberg
RTW Bad Waltersdorf
Polizei Bad Waltersdorf
Polizei Kaindorf
Polizei Pöllau

Bericht Kleine Zeitung
Bericht Regionews
Bericht FF Kaindorf

» » [Mehr Bilder]