Fr 18.01.2019   [19.00 Uhr]
EH-Auffrischung (2 Stunden)
Erste-Hilfe Auffrischung (2 Stunden). Alle Feuerwehrmitglieder, deren Erste-Hilfe Kurs heuer ablaeuft oder abgelaufen ist, werden ersucht daran teilzunehmen!
Sa 19.01.2019   [ganztaegig]
Schitag
Gemeinsamer Schitag mit der Gemeinde am Hauser Kaibling.
So 20.01.2019   [17.00 Uhr]
ASLP-Uebung
Uebung fuer die Atemschutzleistungspruefung.
Mo 21.01.2019   [17.30 Uhr]
FULA-Uebung
Uebung fuer das Funkleistungsabzeichen in Gold.
Do 24.01.2019   [17.30 Uhr]
GAB-Uebung
Uebung fuer die Grundausbildung.
Sa 26.01.2019   [13.00 Uhr]
GAB 1 - Theorieteil 3
Grundausbildung 1 - Praxismodul, Theorieteil 3 in Bad Waltersdorf.


















Glühwein, Tee und Kastanien
von OLM Christian Stark am 04. Dezember 2018

Am Sonntag, dem 02. Dezember 2018, fand vorm Feuerwehrhaus unsere Veranstaltung "Glühwein, Tee und Kastanien" statt. Zum ...
»»[Mehr Lesen]
Fahrzeugbergung in Wagenbach
von OLM Christian Stark am 15. Dezember 2018

Schneefall sorgte in den Abendstunden des 14. Dezember 2018 für zahlreiche Einsätze der steirischen Feuerwehren. So wurde ...
»»[Mehr Lesen]
ORF-Friedenslicht aus Bethlehem
von HBI Jürgen Stark am 24. Dezember 2018

Bereits seit 32 Jahren leuchtet das Friedenslicht als Weihnachtsbrauch in nahezu 30 europäischen Ländern, sowie in den ...
»»[Mehr Lesen]
Abschlussübung 2015

von HBI Jürgen Stark am 21. November 2015

Am Freitag, dem 20. November 2015, fand die Abschlussübung der Feuerwehr Ebersdorf statt. Thema dieser Übung war ein Brand am Bauhof, wobei eine Person vermisst wurde.

Lage: Aus unbekannter Ursache war in der Halle am Bauhof ein Brand ausgebrochen. Eine Person wurde vermisst, wobei die Gefahr der Brandausbreitung und die Gefahr durch verschiedene Gefährliche Stoffe gegeben waren.

Übungsablauf: Die Gruppe des RLF-A 1000 bereitete die HD-Löschleitung für den Innenangriff vor, während sich der Atemschutztrupp ausrüstete.
Der erste Auftrag lautete: Menschenrettung aus dem verrauchten Bereich. Mittels Tragetuch wurde die bewusstlose Person aus dem Gebäude gerettet, und einem Feuerwehrsanitäter übergeben. Danach führte der Atemschutztrupp den Innenangriff zur Brandbekämpfung durch, wobei besonderes Augenmerk auf das Gefahrgut gelegt wurde.

Die Gruppe des LKW-A errichtete eine Zubringleitung vom Überflurhydranten am Gelände zum RLF-A 1000 und führte einen Außenangriff mit C-Rohr durch.
In weiterer Folge stellten sie den Sanitäter und führten die Druckbelüftung des Gebäudes durch.

Abschließend wurde eine Begehung des Gebäudes durchgeführt. OBI Hannes Peheim erläuterte, wie man im Einsatzfall auf das Gelände kommt, und welche Gefahren im Gebäude vorhanden sind.

Die beiden Übungsvorbereiter, OBI Hannes Peheim und HBI Jürgen Stark, zeigten sich mit dem Übungsverlauf sehr zufrieden. Trotz geringer Übungsbeteiligung konnten alle gestellten Aufgaben erfolgreich bewältigt werden.

Eingesetzt waren:
RLF-A 1000
LKW-A
MTF und
13 Mann

» » [Mehr Bilder]