Fr 18.01.2019   [19.00 Uhr]
EH-Auffrischung (2 Stunden)
Erste-Hilfe Auffrischung (2 Stunden). Alle Feuerwehrmitglieder, deren Erste-Hilfe Kurs heuer ablaeuft oder abgelaufen ist, werden ersucht daran teilzunehmen!
Sa 19.01.2019   [ganztaegig]
Schitag
Gemeinsamer Schitag mit der Gemeinde am Hauser Kaibling.
So 20.01.2019   [17.00 Uhr]
ASLP-Uebung
Uebung fuer die Atemschutzleistungspruefung.
Mo 21.01.2019   [17.30 Uhr]
FULA-Uebung
Uebung fuer das Funkleistungsabzeichen in Gold.
Do 24.01.2019   [17.30 Uhr]
GAB-Uebung
Uebung fuer die Grundausbildung.
Sa 26.01.2019   [13.00 Uhr]
GAB 1 - Theorieteil 3
Grundausbildung 1 - Praxismodul, Theorieteil 3 in Bad Waltersdorf.


















Glühwein, Tee und Kastanien
von OLM Christian Stark am 04. Dezember 2018

Am Sonntag, dem 02. Dezember 2018, fand vorm Feuerwehrhaus unsere Veranstaltung "Glühwein, Tee und Kastanien" statt. Zum ...
»»[Mehr Lesen]
Fahrzeugbergung in Wagenbach
von OLM Christian Stark am 15. Dezember 2018

Schneefall sorgte in den Abendstunden des 14. Dezember 2018 für zahlreiche Einsätze der steirischen Feuerwehren. So wurde ...
»»[Mehr Lesen]
ORF-Friedenslicht aus Bethlehem
von HBI Jürgen Stark am 24. Dezember 2018

Bereits seit 32 Jahren leuchtet das Friedenslicht als Weihnachtsbrauch in nahezu 30 europäischen Ländern, sowie in den ...
»»[Mehr Lesen]
Monatsübung April

von OLM Christian Stark am 09. April 2016

Am Freitag, dem 08. April 2016, fand die Gesamtübung für den Monat April statt. Übungsannahme war ein Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person am Bauhof.

Lage: Ein PKW hat sich auf der Fahrbahn überschlagen und ist dabei auf dem Dach liegen geblieben. Der Fahrer wurde dabei in seinem Fahrzeug eingeklemmt.

Übungsablauf: Einsatzleiter OLM Franz Hörzer erkundete als Erstes die Lage und gab dann den Befehl, das Fahrzeug zu stabilisieren und den Fahrer mittels hydraulischem Rettungsgerät zu befreien.

Nach Absicherung der Einsatzstelle begaben sich sofort zwei Feuerwehrsanitäter zum Verletzten. Anschließend wurde Brandschutz und Beleuchtung aufgebaut und das Fahrzeug mittels Unterbaumaterial gesichert. Zu Übungszwecken wurde das Auto aus einer Konstruktion von zwei Teilen einer Steckleiter, Rundschlingen und Ratschengurt stabilisiert. Danach konnte die Fahrertür mit hydr. Kombigerät entfernt, und der Fahrer befreit werden.

Im Anschluss wurde die Rundschlinge entfernt, um den PKW mittels Ratschengurt, Steckleiter und hydr. Rettungszylinder einige Zentimeter hochzuheben. Danach wurde das Fahrzeug auf die Räder gestellt und das Kombigerät weiter beübt.

Die Übungsbeobachter, BM Gernot Lederer und OLM Wolfgang Höfler, sahen, dass der Versuch mit der Steckleiter zwar einige Zeit in Anspruch nahm, jedoch sehr effizient war. Übungsvorbereiter waren HLM Johann Goger und LM Alfred Goger.

Eingesetzt waren:
RLF-A 1000
LKW-A
MTF und
25 Mitglieder


» » [Mehr Bilder]