Fr 20.10.2017   [19.30 Uhr]
Ausschusssitzung
Sitzung des erweiterten Feuerwehrausschusses im Feuerwehrhaus.


















Abschnitts-MRAS-Übung
von OLM Christian Stark am 23. September 2017

Am Samstag, dem 23. September 2017, fand eine Abschnittsübung für Menschenrettung und Absturzsicherung (MRAS) statt. Übungsobjekt war ...
»»[Mehr Lesen]
3. Herbstübung
von OLM Christian Stark am 07. Oktober 2017

Am Freitag, dem 06. Oktober 2017, fand die 3. Herbstübung im Jahr 2017 statt. Übungsannahme war ein ...
»»[Mehr Lesen]
KHD-Übung "RA2017"
von HBI Jürgen Stark am 08. Oktober 2017

Am Freitag, dem 06. und Samstag, dem 07. Oktober 2017, fand im Raum Bad Radkersburg die großangelegte ...
»»[Mehr Lesen]
Schwerer Verkehrsunfall in Sebersdorf

von OLM Christian Stark am 01. Juli 2016

Am Freitag, dem 01. Juli 2016, wurde die Feuerwehr Ebersdorf zu einem schweren Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person nach Sebersdorf alarmiert.

Alarmierung: Die Alarmierung erfolgte zeitgleich mit der FF Sebersdorf um 17.32 Uhr mittels Sirene und SMS mit dem Alarmstichwort "T10-VU-eingekl". Nach wenigen Minuten rückte RLF-A 1000 Ebersdorf zum ca. 3 km entfernten Einsatzort aus.

Lage: Zwei PKW kollidierten frontal auf der L 412 zwischen der Kreuzung Neustift und dem Kreisverkehr in Sebersdorf. Der Lenker des silbernen PKW wurde dabei in seinem Fahrzeug eingeklemmt.

Einsatzablauf: Die erstankommende FF Sebersdorf sicherte die Unfallstelle ab und befreite im weiteren Verlauf den eingeklemmten Fahrer mittels hydraulischem Rettungsgerät.

Nach Eintreffen von RLF-A 1000 Ebersdorf wurde die Mannschaft als erstes mit der Verkehrsregelung beauftragt. Sofort wurde auch ein Feuerwehrsanitäter zur Versorgung des Verletzten abgestellt, sowie das zweite hydraulische Rettungsgerät aufgebaut.








Nachdem die Verletzten von Notarzt und Rotem Kreuz versorgt, und mit den Notarzthubschraubern C12 und C16 abtransportiert waren, wurden die beiden Fahrzeuge von der Straße entfernt und gesichert abgestellt. Anschließend wurde noch die Fahrbahn gereinigt. Für die Dauer des Einsatzes wurde eine örtliche Umleitung eingerichtet.

Nach einer kurzen Nachbesprechung bei der FF Sebersdorf, konnte ins Feuerwehrhaus eingerückt, und nach rund 2,5 Stunden die Einsatzbereitschaft hergestellt werden.

Eingesetzt waren:
RLF-A 1000
LKW-A und
18 Mann
sowie
4 Mann in Bereitschaft

weiters
RLF-A 2000 Sebersdorf
LF-A Sebersdorf
MTF Sebersdorf
Rettungshubschrauber C12 aus Graz
Rettungshubschrauber C16 aus Oberwart
Rotes Kreuz mit KDO und RTW
Polizei mit 2 StKW

Ein Danke an die FF Sebersdorf für die gute Zusammenarbeit!


» » [Mehr Bilder]