Sa 01.07.2017   [ganztaegig]
Bereichsjugendbewerb
Bereichsfeuerwehrjugendleistungsbewerb und Bereichsfeuerwehrjugendbewerbsspiel in St. Johann bei Herberstein.
Sa 08.07.2017   [ganztaegig]
Landesjugendbewerb
47. Landesfeuerwehrjugendleistungsbewerb und 10. Landesfeuerwehrjugendbewerbsspiel in Judenburg.


















Branddienstleistungsprüfung
von OLM Christian Stark am 29. Mai 2017

Am Samstag, dem 27. Mai 2017, absolvierte die Feuerwehr Ebersdorf die Branddienstleistungsprüfung (BDLP) in den Stufen Bronze, ...
»»[Mehr Lesen]
Frühschoppen 2017
von OLM Christian Stark am 05. Juni 2017

Am Sonntag, dem 04. Juni 2017, fand der traditionelle Frühschoppen der Freiwilligen Feuerwehr Ebersdorf statt. Wie jedes ...
»»[Mehr Lesen]
Maschinistenübung
von HBI Jürgen Stark am 13. Juni 2017

Am Freitag, dem 09. Juni 2017, fand im Ortsteil Nörning eine Maschinistenübung statt. Thema war die Bedienung ...
»»[Mehr Lesen]
Verkehrsunfall auf der L 412

von HBI Jürgen Stark am 23. August 2016

Am Montag, dem 22. August 2016, wurden wir zu einem Verkehrsunfall mit verletzten Personen auf der Landesstraße L 412 gerufen.

Alarmierung: Um 15.16 Uhr wurden wir mittels Sirene und SMS von der Bereichsalarmmeldezentrale "Florian Hartberg" mit dem Alarmstichwort "T 03 - Verkehrsunfall, Fahrzeugbergung, binden von Betriebsmittel" zum Verkehrsunfall auf der L 412, Höhe Fa. Gigler Auto-Tuning, gerufen.

Lage: Aus unbekannter Ursache kam es zum Zusammenstoß zweier PKW, wobei der aus Ebersdorf kommende PKW das andere Fahrzeug vorne an der Fahrerseite rammte, und dieses über eine Waldeinfahrt geschleudert wurde.
Der Transporter verfehlte knapp einen Durchlass und wurde von den Bäumen aufgehalten. Der zweite PKW blieb auf der Straße stehen. Beide Lenker wurden unbestimmten Grades verletzt.

Einsatzablauf: Die Gruppe des RLF-A 1000 sicherte die Unfallstelle ab, wobei der Verkehr von den Lotsen örtlich umgeleitet wurde. In weiterer Folge unterstützten zwei Feuerwehrsanitäter den Notarzt, welcher unmittelbar nach uns eintraf. Weiters wurde der Brandschutz sichergestellt.

Die beiden Verletzten wurden von den Rettungskräften versorgt und abtransportiert. Die beiden Unfallfahrzeuge wurden von der Straße entfernt und gesichert abgestellt.

Die Gruppe des LKW-A führte eine großräumige Umleitung über Neustift durch. Gegen 16.30 Uhr konnte wieder ins Feuerwehrhaus eingerückt, und die Einsatzbereitschaft hergestellt werden.

Eingesetzt waren:
RLF-A 1000
LKW-A und
12 Mann
sowie
1 Mann in Bereitschaft

weiters:
Notarzt
Polizei


» » [Mehr Bilder]