Sa 23.03.2019   [08.00 Uhr]
Funk-Grundlehrgang
Funk-Grundlehrgang in Kaindorf.
Sa 23.03.2019   [09.00 Uhr]
Bewerterschulung
Bewerterschulung fuer den Landesfeuerwehrjugendleistungsbewerb 2019.
So 24.03.2019   [17.00 Uhr]
ASLP-Uebung
Uebung fuer die Atemschutzleistungspruefung in Bronze.
Di 26.03.2019   [19.00 Uhr]
Abschnittsbesprechung
1. Abschnittsbesprechung in Buch.


















Atemschutzübung "ÖFAST"
von HBI Jürgen Stark am 21. Februar 2019

Körperliche Fitness ist beim Feuerwehreinsatz, und speziell beim Atemschutzeinsatz ein wichtiges Kriterium. Neben dem AKL-Test, den jeder ...
»»[Mehr Lesen]
Verkehrsunfall auf der L 412
von HBI Jürgen Stark am 17. Februar 2019

Am Sonntag, dem 17. Februar 2019, ereignete sich auf der L 412 im Bereich der S-Kurve ein ...
»»[Mehr Lesen]
1. Frühjahrsübung
von OLM Christian Stark am 09. März 2019

Am Freitag, dem 08. März 2019, fand die 1. Frühjahrsübung im heurigen Jahr statt. Thema dieser Übung ...
»»[Mehr Lesen]
Heißausbildung im Brandcontainer

von HBI Jürgen Stark am 03. November 2016

Am letzten Oktober-Wochenende wurde in Hartberg eine Realbrandausbildung durchgeführt. Diese Heißausbildung im Brandcontainer fand von Freitag, dem 28. bis Sonntag dem 30. Oktober 2016 am Parkplatz der Fa. Durmont statt.

Da diese Ausbildung der Firma "Firefighting - Fire & Rescue Training" aus Südtirol bereits zum zweiten Mal in Hartberg durchgeführt wurde, fanden sowohl das Modul 1, sowie auch das Modul 2 an diesem Wochenende statt.

Im theoretischen Teil dieser Schulung, wurden die Teilnehmer auf die richtige Taktik beim Innenangriff, sowie auf die Sicherheitsvorschriften der praktischen Übung geschult. Nach diesem einstündigen Theorieteil in den Räumlichkeiten der Fa. Durmont, ging es an die praktische Ausbildung.

Modul 1:
In dieser dreistündigen Ausbildung im Brandcontainer, wurde den Teilnehmern richtiges und falsches Verhalten beim Innenangriff gezeigt.
In der ersten Übung wurde den Teilnehmern im Brandcontainer der Brandverlauf von den Ausbildern erklärt, sowie mehrere Rauchdurchzündungen gezeigt. Dabei stieg die Temperatur im Container auf mehrere Hundert Grad Celsius.
Der zweite Durchgang beschäftigte sich mit der Türöffnung zum Brandraum und der Kühlung der Rauchgase.
Abschließend wurde ein dritter Durchgang gemacht, bei dem ein Zimmerbrand mit möglichst wenig Wasser gelöscht werden musste. Zum Abschluss wurde gezeigt, welche Folgen zu viel Löschwasser hat.

Modul 2:
Die 1. Übung war ähnlich wie beim Modul 1, wobei die Teilnehmer die Aufgabe hatten, die Rauchdurchzündung selbstständig mittels Hohlstrahlrohr zu verhindern.
Weitere Themen dieses Modules waren die Menschenrettung, die hydraulische Ventilation und die Bekämpfung eines Kellerbrandes, wobei zwei Trupps gleichzeitig eingesetzt wurden. Ein Trupp führte die Brandbekämpfung durch, während der zweite Trupp für die Brandrauchentlüftung zuständig war.

Das Modul 1 absolvierten: OFM Patrick Adler, LM d.F. Stefan Forreth, HBI Jürgen Stark und OFM Thomas Thaller.

Das Modul 2 absolvierten: OLM Michael Fuchs, OBI Hannes Peheim und OLM Harald Peheim.

Besonders bedanken möchten wir uns in diesem Zusammenhang bei der Feuerwehr Hartberg, welche dieses Ausbildungswochenende organisiert hat.

Fotos: FF Hartberg


» » [Mehr Bilder]