Sa 17.04.2021   [18.00 Uhr]
2. Atemschutzuebung
Atemschutzuebung "OEFAST". Jaehrlicher Leistungstest fuer Atemschutzgeraetetraeger.
Sa 24.04.2021   [18.00 Uhr]
3. Atemschutzuebung
Atemschutzuebung "OEFAST". Jaehrlicher Leistungstest fuer Atemschutzgeraetetraeger.


















Wissenstest in St. Lorenzen
von HLM Christian Stark am 18. Oktober 2020

Am Samstag, dem 17. Oktober 2020, fanden in St. Lorenzen am Wechsel der diesjährige Wissenstest, sowie das ...
»»[Mehr Lesen]
Erfolgreicher Abschluss der Grundausbildung
von HBI Jürgen Stark am 26. Oktober 2020

Am Samstag, dem 24. Oktober 2020, fand an der Feuerwehr- und Zivilschutzschule in Lebring ein weiterer Termin ...
»»[Mehr Lesen]
Nachwuchs für HFM Michael Mugitsch
von HLM Christian Stark am 04. Dezember 2020

Am Dienstag, dem 1. Dezember 2020, wurden unser Kamerad HFM Michael Mugitsch und seine Verena zum ersten ...
»»[Mehr Lesen]
Atemschutzübung "ÖFAST"

von HBI Jürgen Stark am 21. Februar 2019

Körperliche Fitness ist beim Feuerwehreinsatz, und speziell beim Atemschutzeinsatz ein wichtiges Kriterium. Neben dem AKL-Test, den jeder Atemschutzgeräteträger in einem bestimmten Intervall - abhängig von Alter und Fitness - absolvieren muss, gehört auch der ÖFAST zur Überprüfung der körperlichen Fitness jedes Atemschutzgeräteträgers.

Am 09. und 16. Februar 2019, wurde der diesjährige ÖFAST (Österreichischer Feuerwehr-Atemschutzleistungstest) für alle Atemschutzgeräteträger, sowie der ÖFAST-S (schwer) für die CSA-Träger durchgeführt.
Beim ÖFAST, den jeder Geräteträger jährlich absolvieren muss, sind fünf Stationen in einem bestimmten Zeitrahmen zu absolvieren:

Station 1: 200 Meter gehen ohne Schläuche, 100 Meter gehen mit
2 B-Druckschläuchen
Station 2: Stiege über ein Geschoß fünfmal auf- und absteigen
Station 3: 100 Meter gehen mit 2 Kanistern zu je 20 kg
Station 4: Hindernisse übersteigen und unterkriechen
Station 5: Einen C-Druckschlauch rollen

ÖFAST-S:
Station 6: Stiege über ein Geschoß fünfmal auf- und absteigen
Station 7: 100 Meter gehen mit 2 B-Druckschläuchen, 200 Meter gehen ohne
Schläuche

Der Atemschutzleistungstest wurde an beiden Tagen von allen 18 aktiven Atemschutzgeräteträgern absolviert, welche ihr gestecktes Ziel erreichen konnten.

Vorbereitet und überwacht wurde die Übung vom Atemschutzbeauftragten,
LM d.F. Stefan Forreth.

Eingesetzt waren:
20 Mann


» » [Mehr Bilder]