Sa 17.04.2021   [18.00 Uhr]
2. Atemschutzuebung
Atemschutzuebung "OEFAST". Jaehrlicher Leistungstest fuer Atemschutzgeraetetraeger.
Sa 24.04.2021   [18.00 Uhr]
3. Atemschutzuebung
Atemschutzuebung "OEFAST". Jaehrlicher Leistungstest fuer Atemschutzgeraetetraeger.


















Wissenstest in St. Lorenzen
von HLM Christian Stark am 18. Oktober 2020

Am Samstag, dem 17. Oktober 2020, fanden in St. Lorenzen am Wechsel der diesjährige Wissenstest, sowie das ...
»»[Mehr Lesen]
Erfolgreicher Abschluss der Grundausbildung
von HBI Jürgen Stark am 26. Oktober 2020

Am Samstag, dem 24. Oktober 2020, fand an der Feuerwehr- und Zivilschutzschule in Lebring ein weiterer Termin ...
»»[Mehr Lesen]
Nachwuchs für HFM Michael Mugitsch
von HLM Christian Stark am 04. Dezember 2020

Am Dienstag, dem 1. Dezember 2020, wurden unser Kamerad HFM Michael Mugitsch und seine Verena zum ersten ...
»»[Mehr Lesen]
KHD-Übung 2019

von HBI Jürgen Stark am 24. September 2019

Übungsannahme für die diesjährige Übung der KHD-Bereitschaft (Katastrophenhilfsdienst) des Bereichsfeuerwehrverbandes Hartberg, welche am Samstag, dem 21. September 2019 stattfand, waren mehrere Großschadensereignisse im Abschnitt 4 (Gemeinden Pinggau und Schäffern).

Am Samstagvormittag wurde die KHD-Bereitschaft 47 des BFV Hartberg zur Unterstützung der eingesetzten Kräfte aus Pinggau und Umgebung alarmiert.

Nach der Lageerkundung durch den Bereichsführungsstab wurden um 12.00 Uhr die KHD-Züge 1, 2, 3, 5 und 6, sowie der Versorgungszug des Abschnittes 7 alarmiert.

Um 12.00 Uhr rückten die Kräfte des Zuges 6/47 (Abschnitt 6) zum Sammelplatz beim Feuerwehrhaus in Sebersdorf ab.
Gegen 12.30 Uhr ging es für den 6. Zug im Motmarsch vom Sammelplatz in Sebersdorf zum Bereitstellungsraum nach Pinggau.

"Sägewerksbrand mit vermissten Personen und Ausbreitungsgefahr" lautete die Schadenslage, welche gemeinsam vom 2. und 6. Zug zu bewältigen war.
Der 2. Zug war bereits im Einsatz und hatte eine Zubringleitung vom Pinggauer Badesee über die Pinka errichtet und führte zudem den Innenangriff und die Menschenrettung durch.

Aufgaben des 6. Zuges
KLF-A Buch-Geiseldorf und LKW-A Neudau-Neudauberg errichteten jeweils eine Zubringleitung vom Badesee, welche über die Pinka auf das Firmengelände führten.
Die Gruppe des LKW-A Ebersdorf baute einen Übergang für die Zubringleitungen über den Bach mit einer Steckleiter und Verlängerte die beide Zubringleitungen.

HLF 4 Bad Waltersdorf und RLF-A 2000 Sebersdorf führten zusammen mit Kräften des 2. Zuges die Brandbekämpfung der Halle durch und hatten auch die Aufgabe einen Dieseltank zu sichern. Die Mannschaft des TLF-A 2000 Wörth komplettierte die Zubringleitung und baute Schlauchbrücken ein.

Nach erfolgreicher Abarbeitung des Einsatzszenarios konnte zur Versorgung nach Schäffern abgerückt werden.

Eingesetzt waren:
Feuerwehren des Abschnittes 4

Von der KHD-Bereitschaft 47:
1 Kommandozug
4 Löschzüge
1 Technischer Zug
1 Versorgungszug

weiters:
2 Züge der KHD-Bereitschaft Oberwart

Vom 6. Zug:
MTF Sebersdorf (Kommandofahrzeug)
HLF 4 Bad Waltersdorf
RLF-A 2000 Sebersdorf
TLF-A 2000 Wörth
LKW-A Ebersdorf
LKW-A Neudau-Neudauberg
KLF-A Buch-Geiseldorf

Die Feuerwehr Ebersdorf war mit LKW-A und 6 Mann im Einsatz.


» » [Mehr Bilder]