Sa 18.08.2018   [14.00 Uhr]
Feuerwehrhaus putzen
Um 14.00 Uhr treffen wir uns zum Putzen und Aufraeumen im Feuerwehrhaus. Danach sind alle Helfer zum Grillen eingeladen!


















Brandverdacht nach Unwetter
von OLM Christian Stark am 14. Juli 2018

Am Samstag, dem 14. Juli 2018, wurden wir zu einem vermeintlichen Brandeinsatz nach Wagenbach-Eichberg gerufen. Alarmierung: Nachdem ...
»»[Mehr Lesen]
Landesjugendbewerb in St. Peter a. K.
von HBI Jürgen Stark am 17. Juli 2018

Am Freitag, dem 13. und Samstag, dem 14. Juli 2018, fanden in St. Peter am Kammersberg der ...
»»[Mehr Lesen]
Ölspur auf der Hochstraße
von HBI Jürgen Stark am 22. Juli 2018

Am Freitag, dem 20. Juli 2018, wurden wir telefonisch zum Binden einer Ölspur auf der Hochstraße in ...
»»[Mehr Lesen]
Brandverdacht nach Unwetter

von OLM Christian Stark am 14. Juli 2018

Am Samstag, dem 14. Juli 2018, wurden wir zu einem vermeintlichen Brandeinsatz nach Wagenbach-Eichberg gerufen.

Alarmierung: Nachdem bereits einige Kameraden telefonisch zu einer Baumbergung auf der Gemeindestraße Richtung Wagenbach gerufen wurden, kam während dieses Einsatzes über Funk eine weitere Alarmierung zu einem Brandverdacht nach Wagenbach dazu. Der Einsatzleiter, OBI Hannes Peheim, ließ dazu von "Florian Steiermark" die FF Ebersdorf um 18.38 Uhr mittels Sirene und SMS alarmieren.

Lage: Die bereits im Einsatz befindliche Mannschaft des RLF-A 1000 rückte daraufhin ins Feuerwehrhaus ein, um die eingetroffenen Kameraden abzuholen. Am Einsatzort in Wagenbach-Eichberg wurden aufgrund des vorherigen Unwetters Baumteile auf einer Stromleitung vorgefunden. Ein Brand war nicht zu erkennen.

Tätigkeiten: Um den Baum entfernen zu können, musste zuerst das Energieversorgungsunternehmen "Feistritzwerke" verständigt werden. Nachdem der Strom in diesem Bereich abgeschaltet war, konnten die Baumteile in Zusammenarbeit mit dem EVU mittels Motorkettensäge entfernt werden.

Die auf der Anfahrt zum Einsatzort befindliche Mannschaft des LKW-A entfernte in Wagenbach in die Fahrbahn hängende, gefährliche Baumteile. Diese wurden mittels Rundschlingen und einem Stahlseil vom RLF auf die Straße gezogen und entfernt. Danach wurde noch eine Kontrollfahrt durch das Gemeindegebiet durchgeführt.

Nach rund zwei Stunden konnten alle Einsätze beendet werden.

Eingesetzt waren:
RLF-A 1000
LKW-A und
18 Mann

weiters:
Energieversorgungsunternehmen (Feistritzwerke)


» » [Mehr Bilder]