Sa 20.04.2019   [08.00 Uhr]
Grundausbildung 1
Grundausbildung 1 - Praxismodul in Bad Waltersdorf.
Mo 22.04.2019   [18.30 Uhr]
ASLP-Uebung
Uebung fuer die Atemschutzleistungspruefung in Bronze.
Di 23.04.2019   [18.00 Uhr]
FJLA-Uebung
Uebung fuer das Feuerwehrjugendleistungsabzeichen in Bronze und Silber in Bad Waltersdorf. Treffpunkt: 17.30 Uhr.
Di 23.04.2019   [19.00 Uhr]
Besprechung Fruehschoppen
Besprechung mit allen Standverantwortlichen fuer den heurigen Fruehschoppen.
Fr 26.04.2019   [19.30 Uhr]
Ausschusssitzung
2. Auschusssitzung im Feuerwehrhaus. Beginn: 19.30 Uhr!
Sa 27.04.2019   [14.30 Uhr]
Gemeinschaftsuebung
Gemeinschaftsuebung mit der Feuerwehr Sebersdorf. Treffpunkt um 14.30 Uhr im Feuerwehrhaus
Sa 04.05.2019   [08.00 Uhr]
Grundausbildung 1
Grundausbildung 1 - Praxismodul in Bad Waltersdorf.
So 05.05.2019   [08.00 Uhr]
Florianisonntag
Treffpunkt um 08.00 Uhr im Feuerwehrhaus. Bitte um zahlreiche Teilnahme!


















Feuerlöscherüberprüfungsaktion
von OLM Christian Stark am 09. März 2019

Am Samstag, dem 09. März 2019, wurde im Feuerwehrhaus in Ebersdorf eine Feuerlöscherüberprüfungsaktion durch die Firma Brandschutz ...
»»[Mehr Lesen]
Funkleistungsabzeichen in Gold
von OLM Christian Stark am 09. März 2019

Am Samstag, dem 09. März 2019, fanden an der Feuerwehr- und Zivilschutzschule in Lebring der 14. Bewerb ...
»»[Mehr Lesen]
Doppelter Einsatz für unseren Feuerwehrstorch
von HBI Jürgen Stark am 20. März 2019

Gleich zweimal hob unser Feuerwehrstorch am Dienstag, dem 19. März 2019 ab. Unser Feuerwehrkommandant-Stellvertreter, OBI Hannes Peheim ...
»»[Mehr Lesen]
Disziplinen FLA in Gold
1. Ausbildung in der Feuerwehr:

Richtiges Arbeiten mit dem Handbuch der Grundausbildung. Der Teilnehmer muss mit diesen Unterlagen vertraut sein, und sich in allen Bereichen der Grundausbildung zurechtfinden.

2. Berechnen - Ermitteln - Entscheiden:

Berechnungen von Löschmittelbedarf, Löschwasserraten, Löschwassermengen, Schaummittelbedarf bei einem Schaumangriff etc.
Berechnungen für längere Wegstrecken in hügeligem Gelände für Zubringleitungen.

3. Brandschutzplan:

Der Bewerber muss sich auf einem Brandschutzplan zurechtfinden und sämtliche Planzeichen kennen, sowie deren Auswirkungen im Hinblick auf einen Feuerwehreinsatz erklären, wie z. B. spezielle Brandgefahren.

4. Formulieren und geben von Befehlen:

Erstellen und weitergeben eines Entwicklungs- und Angriffsbefehles des Gruppenkommandanten, sowie Formulierung eines Einsatzbefehles des Einsatzleiters anhand einer bildliche Lagedarstellung.

5. Fragen aus dem Feuerwehrwesen:

Aus verschiedensten Fachgebieten des Feuerwehrwesens sind 300 Fragen zusammengestellt, wobei 250 Fragen als bundeseinheitliche vorgegeben sind. 50 Fragen sind länderspezifisch (Gesetzliche Grundlagen usw.)
Der Bewerber hat innerhalb von 10 Minuten 15 Fragen richtig zu beantworten.

6. Führungsverfahren:

Der Bewerber muss schriftlich je eine Aufgabe aus den Bereichen Brandeinsatz und technischer Einsatz lösen. Dazu erhält er ein Aufgabenblatt und eine bildliche Lagedarstellung mit Erläuterungen. Die Aufgaben sind, wie in der Fragestellung gefordert, entweder durch ankreuzen oder schriftliche Ergänzungen zu lösen. Die Lösung muss nach den geltenden Richtlinien der Ausbildungsvorschriften erfolgen.

7. Verhalten vor einer Gruppe:

Der Bewerber ist Gruppenkommandant und hat eine Gruppe mit 12 Feuerwehrmitgliedern zu kommandieren. Als Grundlage dient das Fachschriftenheft 3 des ÖBFV "Formalexerzieren und Verhalten bei feierlichen Anlässen".


» » [Zurück]