Fr 18.01.2019   [19.00 Uhr]
EH-Auffrischung (2 Stunden)
Erste-Hilfe Auffrischung (2 Stunden). Alle Feuerwehrmitglieder, deren Erste-Hilfe Kurs heuer ablaeuft oder abgelaufen ist, werden ersucht daran teilzunehmen!
Sa 19.01.2019   [ganztaegig]
Schitag
Gemeinsamer Schitag mit der Gemeinde am Hauser Kaibling.
So 20.01.2019   [17.00 Uhr]
ASLP-Uebung
Uebung fuer die Atemschutzleistungspruefung.
Mo 21.01.2019   [17.30 Uhr]
FULA-Uebung
Uebung fuer das Funkleistungsabzeichen in Gold.
Do 24.01.2019   [17.30 Uhr]
GAB-Uebung
Uebung fuer die Grundausbildung.
Sa 26.01.2019   [13.00 Uhr]
GAB 1 - Theorieteil 3
Grundausbildung 1 - Praxismodul, Theorieteil 3 in Bad Waltersdorf.


















Glühwein, Tee und Kastanien
von OLM Christian Stark am 04. Dezember 2018

Am Sonntag, dem 02. Dezember 2018, fand vorm Feuerwehrhaus unsere Veranstaltung "Glühwein, Tee und Kastanien" statt. Zum ...
»»[Mehr Lesen]
Fahrzeugbergung in Wagenbach
von OLM Christian Stark am 15. Dezember 2018

Schneefall sorgte in den Abendstunden des 14. Dezember 2018 für zahlreiche Einsätze der steirischen Feuerwehren. So wurde ...
»»[Mehr Lesen]
ORF-Friedenslicht aus Bethlehem
von HBI Jürgen Stark am 24. Dezember 2018

Bereits seit 32 Jahren leuchtet das Friedenslicht als Weihnachtsbrauch in nahezu 30 europäischen Ländern, sowie in den ...
»»[Mehr Lesen]
Insektenbekämpfung mal 3

von LM Christian Stark am 04. August 2009

Gleich drei Mal innerhalb von vier Tagen musste die Feuerwehr Ebersdorf zur Insektenbekämpfung ausrücken.

Am Freitag, dem 31.07.2009, musste ein Hornissennest beim Hutter Bad in Ebersdorf entfernt werden. Mit einem Insekten-Schutzanzug der FF Hartberg war das Entfernen dieses Nestes gefahrlos möglich. Eingesetzt waren 2 Mann.

Ebenfalls 2 Mann waren am Tag darauf bei Fam. Heller in Nörning im Einsatz. Auch hier musste ein Hornissennest entfernt werden.

Am darauf folgenden Montag war das Haus von Fam. Hutter Josef in Ebersdorf der Schauplatz der schon routinemäßigen Insektenbekämpfung. Wie bei den Einsätzen zuvor, musste auch hier auf Einbruch der Dunkelheit gewartet werden, um besser vorgehen zu können. Hier waren 4 Mann im Einsatz.



» » [Mehr Bilder]