Sa/So 28./29.07.2018   [ganztaegig]
24-Stunden-Uebung
24-Stunden-Uebung der Feuerwehrjugend.


















Orientierungsmarsch in Kaibing
von HBI Jürgen Stark am 12. Juni 2018

Bereits zum zweiten Mal fand am Samstag, dem 09. Juni 2018, in Kaibing der Orientierungsmarsch statt. Auch ...
»»[Mehr Lesen]
Erneut Unwettereinsätze
von HBI Jürgen Stark am 22. Juni 2018

Erneut zogen starke Gewitter über weite Teile der Oststeiermark. Auch dieses Mal wurde unser Gemeindegebiet wieder in ...
»»[Mehr Lesen]
Erfolgreicher Bereichsjugendbewerb
von OLM Christian Stark am 01. Juli 2018

Am Sonntag, dem 01. Juli 2018, fanden in Bad Waltersdorf der Feuerwehrjugendleistungsbewerb und das Feuerwehrjugendbewerbsspiel des Bereichsfeuerwehrverbandes ...
»»[Mehr Lesen]
Abschnittsübung in Ebersdorf

von OBI Jürgen Stark und LM Christian Stark am 26. März 2011

Am Samstag, dem 26. März 2011, fand die diesjährige Abschnittsübung des Abschnittes 6 in Ebersdorf statt. Übungsannahme war ein Brand des Hühnerstalls bei Fam. Fuchs Günter in Dreihöf.

Alarmierung: Um 15.30 Uhr wurde die Feuerwehr Ebersdorf von Florian Hartberg zu einem Wirtschaftsgebäudebrand bei Fam. Fuchs Günter in Dreihöf gerufen. Sofort wurde von der FF Ebersdorf Abschnittsalarm für den Abschnitt 6 (Ebersdorf, Buch-Geiseldorf, Sebersdorf, Bad Waltersdorf, Neudau und Wörth/L.) gegeben. Diese rückten nach Alarmstufe 3 lt. Alarmplan aus.

Lage: Beim Eintreffen am Einsatzort stellte der Einsatzleiter OBI Jürgen Stark fest, dass der hintere der beiden Ställe bereits in Flammen stand. Es bestand die Gefahr der Ausbreitung auf den Wald, welcher nördlich und östlich an das Brandobjekt grenzt, bzw. auf den vorderen Stall.

Durchführung: Als erste Maßnahme schützte das RLF-A 1000 Ebersdorf den angrenzenden Wald auf der Nordseite. Das KLF Ebersdorf erhielt den Auftrag eine Zubringleitung vom nahegelegenen Marbach herzustellen. Angesaugt wurde im Bereich der Landesstraße. Währenddessen errichtete die Mannschaft des MTF Ebersdorf eine mobile Einsatzleitung.

Inzwischen traf das RLF 2000 Sebersdorf am Einsatzort ein. Sie erhielten den Auftrag, den Wald auf der Ostseite des Gebäudes zu schützen. Auch das TLF 2000 Wörth wurde in diesem Bereich eingesetzt. Sie bekamen die Aufgabe den vorderen Stall auf der Ostseite zu halten.

Das TLF-A 3000 Bad Waltersdorf wurde an der Hauptzufahrt der beiden Gebäude positioniert, um ein Übergreifen der Flammen auf den vorderen Stall an der Westseite zu verhindern.

KLF Buch-Geiseldorf und KLF Neudau führten den Aufbau der Zubringleitung vom Marbach fort, um eine Brandbekämpfung von der Nordseite durchführen zu können.

Wasserversorgung

RLF-A 1000 Ebersdorf stellte die Zubringleitung vom Überflurhydranten zum Brandobjekt her. Hiermit wurden die vier Tank- bzw. Rüstlöschfahrzeuge gespeist, welche damit beschäftigt waren, den Wald und den zweiten Stall zu schützen. Die Zubringleitung vom Marbach diente zur Brandbekämpfung.

Eingesetzt waren:
Feuerwehren des Abschnittes 6 lt. Alarmplan f. Alarmstufe 3
Insgesamt waren 8 Fahrzeuge und 67 Mann eingesetzt.

von der FF Ebersdorf:
RLF-A 1000 Ebersdorf
KLF Ebersdorf
MTF Ebersdorf und
33 Mann

weiters:
OBR Franz Hauptmann
ABI Josef Grill
Bgm. Gerald Maier

Abschließend möchten wir uns nochmals bei Fam. Fuchs für die zur Verfügungstellung des Übungsobjektes bedanken!


» » [Mehr Bilder]