Fr 21.07.2017   [19.00 Uhr]
Atemschutzuebung
Thema: Tueroeffnung und Strahlrohrtraining. Uebungsvorbereitung: LM d.F. Stefan Forreth und HBI Juergen Stark.
Sa 22.07.2017   [ganztaegig]
Grundausbildung 2
Grundausbildung 2 - "Truppfuehrer" an der Feuerwehr- und Zivilschutzschule in Lebring.
Fr 11.08.2017   [19.00 Uhr]
1. Herbstuebung
Uebungsvorbereitung: OLM Franz Hoerzer und LM Andreas Hackl.
Fr 18.08.2017   [19.30 Uhr]
Ausschusssitzung
Sitzung des erweiterten Feuerwehrausschusses im Feuerwehrhaus.


















Maschinistenübung
von HBI Jürgen Stark am 13. Juni 2017

Am Freitag, dem 09. Juni 2017, fand im Ortsteil Nörning eine Maschinistenübung statt. Thema war die Bedienung ...
»»[Mehr Lesen]
Nachwuchs für HFM Markus Tombeck
von OLM Christian Stark am 14. Juni 2017

Am Dienstag, dem 13. Juni 2017, wurde unser EDV-Beauftragter HFM Markus Tombeck zum zweiten Mal Vater. Melissa, ...
»»[Mehr Lesen]
Partnerfeuerwehr feiert 125-jähriges Bestehen
von HBI Jürgen Stark am 17. Juni 2017

Am Samstag, dem 10. und Sonntag, dem 11. Juni 2017, feierte die FF Ebersdorf an der Zaya ...
»»[Mehr Lesen]
Strahlenschutzleistungsabzeichen in Silber

von OLM Christian Stark am 25. April 2014

Am Freitag, dem 25. April 2014, fand an der Feuerwehr- und Zivilschutzschule in Lebring der Bewerb um das Strahlenschutzleistungsabzeichen in Silber statt. Auch unser Kamerad HBI Jürgen Stark absolvierte den Bewerb, der im Rahmen des viertägigen Strahlenschutzlehrganges III durchgeführt wurde.

Beim Strahlenschutzlehrgang III soll den Teilnehmern die Fähigkeit vermittelt werden, bei Strahlenschutzeinsätzen als Einsatzleiter fungieren zu können. Neben einem theoretischen Ausbildungstag wurden die Teilnehmer auf mehreren praktischen Stationen auf den Bewerb vorbereitet.

Der Bewerb, welcher letztmalig 2011 durchgeführt wurde, setzt sich aus folgenden Stationen zusammen:

Station 1:
Informationsbedarf der Krisenstäbe bei großräumiger Kontamination (Leitung eines Einsatzes beim Brand in einem Radionuklidlabor)

Station 2:
Teil 1: Beschriften und Führen der Lagekarte (Plan)
Teil 2: Erstellen von Spüraufträgen
Teil 3: Abschätzung der Strahlenintensität in der Nähe eines radioaktiven Satellitenbruchstücks

Station 3:
Teil 1: Maßnahmen nach einem Transportunfall mit radioaktiven Stoffen
Teil 2: Durchführbarkeitsüberlegungen für Bergungsfahrten

Station 4:
Umrechnung und Bewertung von Strahlungs-Messwerten nach einem Nuklearunfall

Station 5: Fragen
Allgemeines, Vorschriften, gesetzliche Begriffe, Strahlenspüren, Hilfsmaßnahmen, Katastrophenmanagement, Transport radioaktiver Stoffe und Transportunfälle, Kernwaffen, Unfälle in kerntechnischen Anlagen, Satellitenabsturz, Unfall bzw. Brand in einem Isotopenlabor

Unser Kamerad HBI Jürgen Stark (einziger Teilnehmer aus dem Bereich Hartberg) konnte alle Stationen mit gutem Erfolg absolvieren und somit das Strahlenschutzleistungsabzeichen in Silber in Empfang nehmen.

Die Feuerwehr Ebersdorf gratuliert ihrem Kommandanten zu diesem großen Erfolg!

Bildbericht LFV Steiermark