Mi 23.05.2018   [19.00 Uhr]
Schulung Elektrofahrzeuge
Schulung fuer den Umgang mit Elektrofahrzeugen im Feuerwehrhaus.
Di 29.05.2018   [17.30 Uhr]
FJLA-Uebung
Uebung fuer das Feuerwehrjugendleistungsabzeichen in Bronze und Silber.
Do 31.05.2018   [08.30 Uhr]
Fronleichnam
Kirchliche Ausrueckung zu Fronleichnam. Treffpunkt um 08.00 Uhr im Feuerwehrhaus.
Sa 02.06.2018   [18.00 Uhr]
Bewerterschulung
Bewerterschulung fuer den Bereichsfeuerwehrjugendleistungsbewerb in Bad Waltersdorf.
Fr 08.06.2018   [19.00 Uhr]
Maschinistenuebung
Beginn: 19.00 Uhr.


















2. Frühjahrsübung
von OLM Christian Stark am 13. April 2018

Am Freitag, dem 13. April 2018, fand die 2. Frühjahrsübung im heurigen Jahr statt. Thema dieser Übung ...
»»[Mehr Lesen]
Abschnittsübung in Ebersdorf
von OLM Christian Stark am 28. April 2018

Am Freitag, dem 27. April 2018, fand die diesjährige Übung des Feuerwehrabschnittes 6 des Bereichsfeuerwehrverbandes Hartberg statt. ...
»»[Mehr Lesen]
Einsatz nach Blitzschlag
von HBI Jürgen Stark am 03. Mai 2018

Trafobrand nach Blitzschlag! So lautete die Alarmmeldung für die Feuerwehr Ebersdorf in der Nacht vom 02. auf ...
»»[Mehr Lesen]
Monatsübung Februar

von OLM Christian Stark am 14. Februar 2015

Am Freitag, dem 13. Februar 2015, fand die erste Monatsübung in diesem Jahr statt. Übungsannahme war ein Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen.

Lage: Zwei PKW kollidierten seitlich miteinander. Eine Person war bewusstlos im Fahrzeug eingeschlossen, die zweite ansprechbar, jedoch im Fahrzeug eingeklemmt.

Übungsablauf: Die Lageerkundung durch Einsatzleiter OBI a.D. Johann Peheim ergab, dass der eingeklemmte Fahrer nur befreit werden konnte, nachdem das Fahrzeug des Bewusstlosen entfernt werden würde.

Als Erstmaßnahmen wurde die Einsatzstelle abgesichert, Brandschutz und Beleuchtung aufgebaut, sowie je ein Sanitäter zu den Verunfallten beordert.

Nachdem die hydraulischen Rettungsgeräte vorbereitet waren, konnte die bewusstlose Person rasch durch Entfernen der Fahrertüre befreit, und den Sanitätern zur weiteren Versorgung übergeben werden.

Um den Beifahrer des anderen Fahrzeuges befreien zu können, wurde der erste PKW weggeschoben, sowie die beiden Türen und das stark deformierte Dach des zweiten PKW entfernt. Mittels hydr. Rettungszylinder wurden die Beine des Verletzten befreit und dieser konnte über die Fahrerseite mittels Tragetuch gerettet werden.

Anschließend wurden an den Fahrzeugen noch mehrere Schnitttechniken beübt. Die Übungsvorbereiter, OLM d.F. Michael Fuchs und OLM d.V. Christian Stark, zeigten sich mit dem Übungsverlauf sehr zufrieden.

Eingesetzt waren:
RLF-A 1000
LKW-A und
21 Mann


» » [Mehr Bilder]