Sa 23.03.2019   [08.00 Uhr]
Funk-Grundlehrgang
Funk-Grundlehrgang in Kaindorf.
Sa 23.03.2019   [09.00 Uhr]
Bewerterschulung
Bewerterschulung fuer den Landesfeuerwehrjugendleistungsbewerb 2019.
So 24.03.2019   [17.00 Uhr]
ASLP-Uebung
Uebung fuer die Atemschutzleistungspruefung in Bronze.
Di 26.03.2019   [19.00 Uhr]
Abschnittsbesprechung
1. Abschnittsbesprechung in Buch.


















Atemschutzübung "ÖFAST"
von HBI Jürgen Stark am 21. Februar 2019

Körperliche Fitness ist beim Feuerwehreinsatz, und speziell beim Atemschutzeinsatz ein wichtiges Kriterium. Neben dem AKL-Test, den jeder ...
»»[Mehr Lesen]
Verkehrsunfall auf der L 412
von HBI Jürgen Stark am 17. Februar 2019

Am Sonntag, dem 17. Februar 2019, ereignete sich auf der L 412 im Bereich der S-Kurve ein ...
»»[Mehr Lesen]
1. Frühjahrsübung
von OLM Christian Stark am 09. März 2019

Am Freitag, dem 08. März 2019, fand die 1. Frühjahrsübung im heurigen Jahr statt. Thema dieser Übung ...
»»[Mehr Lesen]
Atemschutzübung

von HBI Jürgen Stark am 17. Februar 2018

Körperliche Fitness ist beim Feuerwehreinsatz, und speziell beim Atemschutzeinsatz ein wichtiges Kriterium. Neben dem AKL-Test, den jeder Atemschutzgeräteträger in einem bestimmten Intervall - abhängig von Alter und Fitness - absolvieren muss, gehört auch der ÖFAST seit 2017 zur körperlichen Fitness jedes Atemschutzgeräteträgers.

Beim ÖFAST (Österreichischer Feuerwehr-Atemschutzleistungstest), den jeder Geräteträger jährlich absolvieren muss, sind fünf Stationen in einem bestimmten Zeitrahmen zu absolvieren:

Station 1: 200 Meter gehen ohne Schläuche,
100 Meter gehen mit 2 B-Druckschläuchen
Station 2: Stiege über ein Geschoß fünfmal auf- und absteigen
Station 3: 100 Meter gehen mit 2 Kanistern zu je 20 kg
Station 4: Hindernisse übersteigen und unterkriechen
Station 5: Einen C-Druckschlauch rollen

Der Atemschutzleistungstest wurde diesmal von 3 Atemschutzgeräteträgern absolviert, welche alle ihr gestecktes Ziel erreichen konnten.

Vorbereitet und überwacht wurde die Übung vom Atemschutzbeauftragten,
LM d.F. Stefan Forreth.
Insgesamt waren 6 Kameraden an der Übung beteiligt.


» » [Mehr Bilder]