Sa 17.04.2021   [18.00 Uhr]
2. Atemschutzuebung
Atemschutzuebung "OEFAST". Jaehrlicher Leistungstest fuer Atemschutzgeraetetraeger.
Sa 24.04.2021   [18.00 Uhr]
3. Atemschutzuebung
Atemschutzuebung "OEFAST". Jaehrlicher Leistungstest fuer Atemschutzgeraetetraeger.


















Wissenstest in St. Lorenzen
von HLM Christian Stark am 18. Oktober 2020

Am Samstag, dem 17. Oktober 2020, fanden in St. Lorenzen am Wechsel der diesjährige Wissenstest, sowie das ...
»»[Mehr Lesen]
Erfolgreicher Abschluss der Grundausbildung
von HBI Jürgen Stark am 26. Oktober 2020

Am Samstag, dem 24. Oktober 2020, fand an der Feuerwehr- und Zivilschutzschule in Lebring ein weiterer Termin ...
»»[Mehr Lesen]
Nachwuchs für HFM Michael Mugitsch
von HLM Christian Stark am 04. Dezember 2020

Am Dienstag, dem 1. Dezember 2020, wurden unser Kamerad HFM Michael Mugitsch und seine Verena zum ersten ...
»»[Mehr Lesen]
MRAS-Übung

von OLM Christian Stark am 24. Mai 2019

Am Freitag, dem 24. Mai 2019, fand eine Übung für unsere MRAS-Gruppe (Menschrettung und Absturzsicherung) statt. Ziel dieser Übung war das Retten einer Person aus einem steilen Waldstück.

Bereits bei der letzten MRAS-Übung im April wurde nach einem geeigneten Übungsort in unserem Einsatzgebiet Ausschau gehalten. Schließlich wurde man bei einem steilen Waldstück in Nörning-Schmiedbach fündig.

Der Auftrag für unsere Gruppe lautete: Retten einer verunfallten Person aus dem Graben mittels Korbtrage. Unter der Aufsicht unseres Abschnitts-MRAS-Beauftragten, OLM d.F. Manuel Verban, wurde vorher durchbesprochen, wie die Rettung am besten funktionieren könnte.

Danach wurde ein Rettungsweg mittels Seil aufgebaut. Zwei Kameraden begaben sich mit der Korbtrage zum Verletzten, die anderen bereiteten im Flachen alles zur sicheren Rettung nach oben vor. Das statische Seil wurde dazu zum Befördern nach oben benutzt, sowie das dynamische Seil als redundante Sicherung. Durch Einbau einer losen Rolle konnte die benötigte Kraft zum Hinaufziehen reduziert werden.

Nach Abschluss der Übung wurden noch andere Lösungswege besprochen, bevor die Kameraden wieder ins Feuerwehrhaus einrückten.

Eingesetzt waren:
MTF und
5 Mann


» » [Mehr Bilder]